Das dürfte im deutschen Amateurfußball eine Rarität sein: Schon nach dem ersten Spieltag hat der SV Fortuna Hagen1910 sein Team aus der westfälischen Bezirksliga 6 zurückgezogen. Die derbe 0:22-Pleite am ersten Spieltag bei Aufsteiger TuS Grünenbaum war wohl zu viel für den Klub – und führte zum K.o. am Grünen Tisch.

Die Partie vom vergangenen Sonntag wurde von Staffelleiter Michael Krauthausen sofort aus der Wertung genommen, die Fortunen stehen als Absteiger fest. Weil der Mannschaft Spieler fehlen, mussten beim 0:22 auch Altherren-Spieler eingesetzt werden, so übernahm der 48 Jahre alte Martin Röhrig den undankbaren Job des Torhüters und der 53 Jahre alte Jose Joayum Caetano kam als zentraler Mann in der Dreierkette zum Einsatz.

„Es wird schwer, die Leute bei Laune zu halten“, hatte Spielertrainer Daniel Bohrmann noch lokalen Medien wie der „Westfalenpost“ nach dem Debakel gesagt. Da ahnte er noch nichts vom späteren Rückzug. 

Ein Vereinsangehöriger reagierte bei Facebook gelassen und verfasste den Eintrag: „Du bist Fortune, wenn die Liga nur eine untergeordnete Rolle spielt.“ Die Entwicklung bei der Fortuna hatte sich bereits in den vergangenen Wochen abgezeichnet, nachdem die Hagener in der Vorbereitung nur drei Spiele bestritten und diese gegen Kreisligisten hoch verloren hatten.

Diese untergeordnete Liga wird wohl künftig die Kreisliga C2 sein: Dort ist die bisherige dritte Mannschaft der Fortuna gemeldet – Fortuna II war schon vor Saisonbeginn aus der Kreisliga A zurückgenommen worden.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)