15 Verletzte nach Autounfall auf Autobahn 14

Auf der Autobahn 14 bei Leisnig wurden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag 15 Menschen verletzt. Zwei Transporter krachten ineinander, die Autobahn wurde zeitweise gesperrt.
Unfall Polizei Blaulicht
Foto: Stefan Puchner/dpa

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 14 in Sachsen sind in der Nacht auf Freitag 15 Menschen verletzt worden, 7 davon schwer. Der 48 Jahre alte Fahrer eines Kleintransporters fuhr den Angaben zufolge auf der Höhe des Rastplatzes Mühlenberg-Nord nahe Leisnig von hinten auf einen anderen Kleintransporter auf.

>> Pulheim: Todes-Crash! Frau stirbt nach Unfall <<

Einer Sprecherin der Polizei zufolge hatte der 58 Jahre alte Fahrer des vorausfahrenden Transporters zuvor die Geschwindigkeit verringert. Die 15 Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Sie sind demnach zwischen Ende 20 und Ende 60 Jahre alt. Die A14 war am frühen Morgen in beide Richtungen wieder befahrbar.

>> 22 Verletzte bei Busunfällen in Hamburg – Mann in Lebensgefahr <<

dpa