Carpool Karoake mit Jennifer Lopez

James Corden textet Leonardo Di Caprio über J-Lo's Handy

Carpool Karoake mit Jennifer Lopez: James Corden textet Leonardo Di Caprio über J-Lo's Handy Carpool Karoake mit Jennifer Lopez: James Corden textet Leonardo Di Caprio über J-Lo's Handy Foto: The Late Late Show with James Corden / YouTube

James Corden durfte bereits einige Promis in seinem Auto begrüßen, um dann gemeinsam auf "Carpool Karaoke"-Tour zu gehen. Diesmal mit dabei: Jennifer Lopez und eine ganz spezielle Message an Leonoardo Di Caprio.

Eigentlich startet auch diese Episode ganz normal: J-Lo steigt in den Wagen und nur wenig später trällert sie zusammen mit James "Love Don't Cost a Thing". Und natürlich kommt man wieder nicht darum umher Jennifer zu bewundern: Sie ist nicht nur verdammt sexy, sondern auch auf dem Boden geblieben und unglaublich charmant.

Richtig lustig wird es ab Minute 9:35: James Corden fragt den Superstar ganz unverblühmt, wer wohl die populärste Person in ihrem Handy sei. Nach kurzem zögern fallen bereits die ersten Namen, darunter Chris Brown, Bradley Cooper, Cristiano Ronaldo, Dwayne "The Rock" Johnson und "Endlich-Oscar-Gewinner" Leonoardo Di Caprio.

James Corden's Kommentar dazu: "This is the best phone I've ever seen in my life! ...Shall I text Leonardo Di Caprio?"

Nach kurzer Argumentation mit J-Lo textet James Corden folgendes an Leonardo Di Caprio: "Hey baby, kinda feeling like I need to cut loose. Any suggestions? Let me know."

Die Überraschung folgt wenige Minuten später, als Leonardo tatsächlich zurücktextet "You mean tonight, boo boo? Club wise?". Hach, Leo ist einfach der BESTE!

Star Wars Fan Film auf Youtube gelandet: Darth Maul - Apprentice Star Wars Fan Film auf Youtube gelandet Darth Maul - Apprentice Zum Artikel » YouTuber "Wintergatan": Murmelicious: Musik mit 2000 Murmeln YouTuber "Wintergatan" Murmelicious: Musik mit 2000 Murmeln Zum Artikel » Chello From The Other Side: Stellt euch vor Adele würde mit Mozart musizieren Chello From The Other Side Stellt euch vor Adele würde mit Mozart musizieren Zum Artikel »