Blogger auf Weltreise

Diese Reiseblogs sorgen für Fernweh

Blogger auf Weltreise: Diese Reiseblogs sorgen für Fernweh Blogger auf Weltreise: Diese Reiseblogs sorgen für Fernweh Foto: Shutterstock

Wenn es um den Traumberuf schlechthin geht, dann steht das Reisen als Broterwerb bei vielen ganz oben auf der Wunschliste. Reiseblogger – zumindest einige – haben das geschafft und tingeln hauptberuflich, in Teilzeit oder in ihrem Urlaub um die Welt. Habt ihr Lust auf eine kleine Weltreise? Dann kommt mit...

Sie reisen aus Leidenschaft und haben es teilweise schon zum Beruf gemacht: "Travelblogger" (Reiseblogger) versorgen ihre interessierten Leser mit spannenden Berichten, Tipps und Bildern. Sie schreiben über ihre Erfahrungen und verraten Tricks rund ums Unterwegssein. Auf ihren Social-Media-Kanälen und Instagram-Accounts lassen sie die Leser mit tollen Bildern und handfesten Informationen an ihren Reisen teilhaben. Doch Vorsicht: Beim Lesen der Reiseblogs ist das Fernweh quasi programmiert. Vielleicht plant ihr auch gerade euren Sommerurlaub oder den nächsten Städtetrip? Hier findet ihr mit Sicherheit, wonach ihr sucht ;-).

Reisefreunde

Europa, Asien, Afrika, Australien und Amerika – Angies virtuelles Reisetagebuch ist prall gefüllt. Doch egal, wo die Reisebloggerin auch aufschlägt, immer lernt sie interessante, liebenswerte und manchmal auch ziemlich originelle Orte kennen. Sie schreibt selbst über sich: "Ich besitze neben einem Auto- und Motorradführerschein sogar einen Elefantenführerschein, und neuerdings darf ich sogar tauchen. Ich habe mehrere Koch-Diplome, die ich nie wieder brauche, war Praktikantin bei einem Koriander-Bauern, habe einem Massai das Schwimmen beigebracht, esse am liebsten Streetfood und habe mir dabei noch nie meinen Magen verrenkt".

Auf ihrem Instagram-Account könnt ihre Reiseroute verfolgen. Ihre letzte Tour führte sie nach Tokyo.

 

Ein von Gigi (@reisefreunde) gepostetes Foto am 29. Dez 2015 um 2:05 Uhr

Travel on Toast

Nach ihrer einjährigen Weltreise hat Anja das Bloggen und Reisen nicht mehr losgelassen. Mit ihrem vierköpfigen Autorenteam füllt sie regelmäßig das virtuelle Tagebuch, das 2012 gegründet wurde.

Inzwischen zählt ihr Blog zu den führenden deutschsprachigen Reiseblogs. Berichtet wird über Fernreisen, leckeres Essen, Städtereisen, Wassersport, Yoga und Wellness sowie Luxus mit 4 und 5 Sterne Hotels.

 

Amara Hotel Bangkok: Today we relax in the infinity pool with a view. Have a great weekend!

Ein von Anja | Travel on Toast (@travelontoast) gepostetes Foto am 14. Jan 2017 um 2:44 Uhr

Weltenbummler Mag

Auf "Weltenbummler Mag" findet ihr Mariannas Geheimtipp-Liste. Da ist von Food-Touren durch angesagte Metropolen bis hin zu "ungeschminkten" Berichten über die großen und kleinen Hindernisse ihrer Reisen alles dabei. "Du findest hier Inspirationen, Storys von unterwegs, sagenhafte Geheimtipps, jede Menge Fotos und Foodposts (ich liebe Essen!)", heißt es auf dem Blog der Hamburgerin. Verfolgen könnt ihr ihre Eindrücke aus den fernen Ländern auch auf ihrem Instagram-Account.

Just Travelous

Wer mit Yvonne reist, dem wird sicherlich nicht langweilig. Das mag daran liegen, dass die Reisebloggerin unterwegs auch gerne mal Einheimische oder Reisebekanntschaften interviewt und tolle Videos dreht. Der Blog wird von Yvonne, Autorin und Gründerin, Elisa, Co-Autorin und Social-Media Managerin, und Johannes, Reisebegleiter und Fotograf, geführt.

Hier geht's zum Blog.

Köln Format

Heike ist stets mit Kamera und Kind unterwegs. Kein Wunder, dass besonders ihre Blog-Rubriken "Urlaub mit Kind" und "Reisen per Instagram" sehr gut bei den Abonnenten ankommen. Dort gibt es jede Menge handfeste Infos und zahlreiche Bilder zum Schwärmen.

Auf Instagram könnt ihr die Reisen von Heike verfolgen. "Mein Reiseblog richtet sich an reisehungrige Familien aber auch an Alleinreisende, die sich eine Auszeit vom Alltag leisten möchten. Auf Köln Format findet ihr Reiseberichte zu den Themen Städtereisen mit Kindern, außergewöhnliche Roadtrips sowie Reisen abseits der typischen Ferienziele", schreibt die Kölnerin.

Amalie loves Denmark

Bunte Häuser in den Dünen, lange Sandstrände oder ein Städtetrip nach Kopenhagen? "Amalie loves Denmark. Für mich gibt es keinen passenderen Namen für mein Blog! Dänemark finde ich schon ganz lange toll. Seit meiner Kindheit reise ich regelmäßig nach Dänemark, habe als Schülerin den Sommer bei einer Ferienhausvermittlung gearbeitet (das war toll...) und später im Reisebüro gearbeitet", beschreibt die Bloggerin.

Amalie schreibt über Urlaube in Dänemark, über Dänisch Design, über Tage am Meer oder über die wunderbaren Cafés in der dänischen Hauptstadt. Klickt vorbei!

Bravebird

"Hei, ich bin Ute. Willkommen auf meinem Blog. Früher hatte ich mal eine Wohnung und einen Job. Heute bereise ich die Welt und lebe ein völlig anderes Leben. Hier berichte ich über meine Reisen, neue Projekte und Erfahrungen, die das Leben so schreibt", schreibt sie auf ihrem Blog.

In ihrem neuesten Beitrag schreibt Ute über Alleinreisende und stellt zehn Orte vor, die sich "Single-Travleler" nicht entgehen lassen sollten.

Unsere Kollegin Lisa hat Anfang des Monats ihr Auslandssemester in Kalifornien begonnen. Vorher hat sie eine Woche in New York verbracht und die besten Spots erkundet.

6 zauberhafte Tage im Big Apple Tag 3 – Times Square, Rockefeller Center & Cupcakes 25 Fotos