One Last Big Roadtrip – Teil 2

Zu viert auf Wandertrip am Lake Tahoe in Kalifornien

One Last Big Roadtrip – Teil 2: Zu viert auf Wandertrip am Lake Tahoe in Kalifornien One Last Big Roadtrip – Teil 2: Zu viert auf Wandertrip am Lake Tahoe in Kalifornien Foto: Lisa Harings

Study at the Beach 2016: Wer bloggt hier? Study at the Beach 2016 Wer bloggt hier? Zum Artikel » Zwei Monate lang ist sie durch die USA gereist: Unsere Kollegin Lisa Harings (24) hat Anfang 2016 in Long Beach (Kalifornien) ein Auslandssemester belegt und die anschließende Zeit genutzt, um die Staaten zu erkunden. Heute lest ihr von Teil 2 ihres Roadtrips, den sie mit ihren Freunden von Long Beach bis nach Seattle macht.

Nachdem wir nun für drei Tage ein Wohnmobil für nur einen Dollar pro Tag von Long Beach nach Oakland fahren durften, mieten wir einen kleinen Familienvan für die restliche Zeit unseres Trips. Wir – das sind bisher Stefan, Victor und ich. Heute holen wir unsere Freundin Anne am Bahnhof in Oakland ab, die auch mit uns in Long Beach studiert hat und die letzten Tage mit ihren Freundinnen aus Deutschland unterwegs war.

Zu viert geht es nun zum Lake Tahoe. Ich habe den See bereits einmal mit Maxi bei unserem Spring Break-Roadtrip quer durch Kalifornien besucht. Doch es gibt immer wieder etwas Neues dort zu sehen und erleben. Im März war es beispielsweise super kalt und man hätte noch dort zum Skiurlaub fahren können. Heute soll es frühlingshaft und angenehm warm dort sein, so dass wir einen kleinen Wanderurlaub dort machen.

One Last Big Roadtrip – Teil 2 Zu viert unterwegs am Lake Tahoe in Kalifornien 17 Fotos

Als wir mit dem Auto dort hinfahren, geht es wieder durch die umliegenden Berge hinunter ins Tal. Die Landschaft verändert sich zu dichten Wäldern und ein wohliges Gefühl stellt sich bei mir ein. Die Anfahrt zum Lake Tahoe ist einer meiner Lieblingsparts. Die Gegend erinnert mich immer an eine Mischung aus deutschen Seen und Schwarzwald.

Wir mieten ein kleines Motel am South Lake Tahoe. Hier bekommt man durchaus für unter 20 Dollar pro Person und Nacht ein Zimmer! Vom Motel aus spazieren wir zum See und sehen uns den Sonnenuntergang von den Stegen aus an. Auch wenn das Wetter am ersten Abend ein wenig bescheiden aussieht, haut uns die Sicht mal wieder um. Es sieht hier einfach immer wunderschön aus, egal bei welchem Wetter!

Lake Tahoe - image/jpeg

Den nächsten Tag nutzen wir, um eine Wanderung am Emerald Bay zu machen. Nach einem kurzen Stopp am Aussichtspunkt in der Emerald Bay-Kurve fahren wir zum nahegelegenen Parkplatz, um unsere Wanderung in die sogenannte „Desolation Wilderness“ zu machen. Hier unterschreibt man, dass man sich der Gefahren der Wanderung auf dem Wildnis-Trail bewusst ist und auf eigenem Risiko unterwegs ist. Hört sich aber alles gefährlicher an, als es ist. Wir machen eine einfache Wanderung von gut drei Stunden (Hin- und Rückweg) mit einer Entfernung von ca. acht Kilometern und einem Höhenunterschied von knapp 550 Metern. Am Gipfel angekommen erwartet uns eine atemberaubende Aussicht!

Lake Tahoe - image/jpeg

Auch wenn die Wanderung relativ einfach scheint, war sie doch anstrengender, als wir dachten. Zur Belohnung gibt es nun erst mal Dinner beim Thailänder!

Am nächsten Morgen hüpfe ich aufgeregt aus dem Bett. Seit Tagen nerve ich meine Freunde damit, dass ich dieses Mal so gerne in den Lake Tahoe hüpfen würde! Meine Freunde sehen mich völlig entgeistert an. Mit einer durchschnittlichen Wassertemperatur von 12 °C, bewölktem Himmel und 16 °C Außentemperatur stößt meine Idee nicht sonderlich auf Begeisterung …

Aber egal, ich halte daran fest, denn schließlich habe ich bei meinem letzten Trip hierhin schon enttäuscht feststellen müssen, dass man im März nicht fröhlich in den See hüpfen kann, auch wenn wir uns hier in Kalifornien befinden. Allerdings dauert es nicht lange und plötzlich sitzen wir doch zu viert am See! Anne, Victor und ich wagen den Sprung ins kalte Nass und schwimmen tatsächlich eine Runde im Wasser.

Lake Tahoe - image/jpeg

Nach unserem kleinen Badespaß wechseln wir kurz unsere Kleidung im Motelzimmer und machen uns auf den Weg zum Cave Rock. Unterwegs lassen Stefan und Victor uns raus. Die beiden werden heute nochmal eine größere Wanderung machen. Anne und ich lassen es eher entspannt angehen. Wir gehen in Café, entspannen dort ein wenig, und wandern im Anschluss gut drei Stunden zum Cave Rock, um dort die Jungs zu treffen und gemeinsam den Sonnenuntergang anzusehen.

Unser Weg verkompliziert sich ein wenig, da es keinen offiziellen Wanderweg und keine Bürgersteige gibt. Deswegen führt die Hälfte unserer Strecke durch Wälder und die Gärten irgendwelcher Leute. Macht aber nichts – die Nachbarschaften sehen hier so schön aus, dass sich der große Umweg lohnt!

Am Cave Rock genießen wir die letzten Minuten am See, bevor es wieder zurück ins Motel geht. Der Ausflug zum Lake Tahoe hat sich gelohnt, auch wenn ich hier bereits vor drei Monaten erst war. Kalifornien hat so wunderschöne Seen und Nationalparks zu bieten, die man einfach mitnehmen muss.

Lake Tahoe - image/jpeg

Morgen schon sammeln wir Maxi und Philipp in Oakland ein, mit denen wir dann auf einen längeren Trip nach Seattle gehen. Nächste Woche erfahrt ihr, wie es weiter über Oregon nach Washington geht!

Lisa Harings (24) schreibt auf TONIGHT.de darüber, wie sie es geschafft hat, ihr Auslandssemester komplett alleine auf die Beine zu stellen und teilt all die Momente, Eindrücke und verrückten Erlebnisse, die ihr in ihrem Auslandssemester und auf dem Weg dorthin begegnen werden. Alle Texte von Lisa findet ihr auf TONIGHT.de/travel!

One Last Big Roadtrip – Teil 1: Mit dem Wohnmobil für 1 Dollar pro Tag unterwegs in Kalifornien One Last Big Roadtrip – Teil 1 Mit dem Wohnmobil für 1 Dollar pro Tag unterwegs in Kalifornien Zum Artikel » Was Amerikaner über Deutschland und die Welt denken: Die 20 witzigsten und makabersten Vorurteile der Amis Was Amerikaner über Deutschland und die Welt denken Die 20 witzigsten und makabersten Vorurteile der Amis Zum Artikel » Low-Budget-Sightseeing: Günstige Sightseeing-Tipps für einen Trip nach Chicago Low-Budget-Sightseeing Günstige Sightseeing-Tipps für einen Trip nach Chicago Zum Artikel »