6 zauberhafte Tage im Big Apple

3. Tag: Times Square, Rockefeller Center & beste Cupcakes der Welt

6 zauberhafte Tage im Big Apple: 3. Tag: Times Square, Rockefeller Center & beste Cupcakes der Welt 6 zauberhafte Tage im Big Apple: 3. Tag: Times Square, Rockefeller Center & beste Cupcakes der Welt Foto: Lisa Harings

Study at the Beach 2016: Wer bloggt hier? Study at the Beach 2016 Wer bloggt hier? Zum Artikel » Lisa (Foto, oben) beginnt im Januar 2016 ihr Auslandssemester in Kalifornien. Vorher hat sie mit Freundin Maxi eine Woche in New York verbracht und die besten Spots erkundet. An Silvester startete ihre große Reise. Auf TONIGHT.de berichtet sie, was sie in den Staaten so erlebt!

Unser Plan für heute sah eigentlich ganz anders aus. Wir wollten das Empire State Building, Rockefeller Center und den Times Square besichtigen. Doch dann kam alles anders!

Der Samstagmorgen begann wieder in unserem Lieblingscafé Lula Bean in Williamsburg. Unser erstes Ziel nach dem Frühstück war das Empire State Building. Auf der Straße erhielten wir vor dem Gebäude von ein paar Ticketverkäufern ein Angebot für den Explorer Pass, mit dem wir uns für 84 $ drei Attraktionen frei auswählen konnten. Das war zwar nur eine geringe Ersparnis von 5 $ bei unseren Plänen, aber immerhin! Um den Pass einlösen zu können, mussten wir die zugehörige Chipkarte bei einer Verkaufsstelle abholen.

6 zauberhafte Tage im Big Apple Tag 3 – Times Square, Rockefeller Center & Cupcakes 25 Fotos

Times Square - bunt, laut, verrückt

Tag 3 – Times Square, Rockefeller Center und die besten Cupcakes der Welt - image/jpeg Also machten wir uns auf den Weg dorthin und liefen auch gleich über den Times Square. Dabei war der eigentlich erst für den Abend geplant. Und nun standen wir plötzlich mitten am Tag an bunt beleuchteten Querstraßen direkt am Times Square, umgeben von Touristen aus aller Welt und verrückt verkleideten Menschen. So voll. So bunt. So laut. Einfach der Wahnsinn! Beeindruckend und anstrengend zugleich. An jeglichen Gebäuden hingen blinkende, farbenfrohe Reklametafeln. Hier durchzukommen war angesichts der großen Menschenmassen so gut wie unmöglich. Und dann der wahnsinnige Verkehr. Hupende Autos, rasende Taxis - der Times Square ist eine einzige Reizüberflutung!

Gleich am Times Square befindet sich ein riesiger M&M’s-Store. Dort gibt es alle möglichen M&M’s-Sorten in riesigen Säulen zum Abfüllen, z. B. Peanutbutter, Minze, Brezel, Kirsche, weiße Schokolade, dunkle Schokolade … Und natürlich verschiedenste Merchandising-Artikel. Wir mixten uns dort eine bunte Tüte zusammen und gingen weiter.

Am „Discovery Times Square“ erhielten wir schließlich unseren Explorer Pass. In dieser Location finden übrigens oft Filmausstellungen statt, wie zu The Hunger Games, Harry Potter oder Star Wars.

2. Tag - Central Park, Upper Eastside: Hilfsbereitschaft & erste Burger in New York 2. Tag - Central Park, Upper Eastside Hilfsbereitschaft & erste Burger in New York Zum Artikel »

Nun stand uns nichts mehr im Weg, endlich den Ausblick vom Rockefeller Center bei strahlendem Sonnenschein zu genießen. Dachten wir zumindest … Denn beim Rockefeller Center angekommen, stellte sich heraus, dass man einen Termin für die Aussichtsplattform braucht! Und der nächste freie Termin war erst abends um 19.40 Uhr.

Okay, spätestens an diesem Tag realisierte ich, dass es in New York keinen Sinn macht, genaue Pläne zu machen. Wir stellten unser Vorhaben komplett auf den Kopf und entschieden uns, den Samstag nur noch mit Essen und dem Besuch beim Rockefeller zu verbringen. Das Empire State Building verschoben wir auf den nächsten Tag.

Magnolia Bakery, Central Park und Nachmittagsbummel über die 5th Avenue

Gleich in der Nähe der Radio Music Hall und dem Rockefeller Center befindet sich die Magnolia Bakery. Die Kette ist vor allem bekannt für ihre Cupcakes und ist unter anderem Schauplatz in der Serie „Sex and the City“. Klar, dass wir dort hinmussten! Ich probierte den Red Velvet Cupcake und kann euch eines sagen: Diese Cupcakes sind einfach PERFEKT!

Wir genossen unsere kleine Nachmittags-Mahlzeit im Central Park mit Blick auf das bekannte Luxushotel „The Plaza“. Das Hotel ist über 100 Jahre alt. Wer die Komödie „Kevin allein in New York“ gesehen hat, kennt das Plaza! Nicht weit vom Plaza befindet sich übrigens auch das „St. Regis“, ein weiteres Luxushotel. In dessen edler „King Cole Bar“ spielen ebenfalls viele bekannte Filme, unter anderem auch „Der Teufel trägt Prada“.

Die Public Library – der wohl schönste Ort zum Lesen, Studieren und Stöbern

Bei unserem kleinen Nachmittagsbummel ließen wir uns so weit durch die Stadt treiben, dass wir irgendwann bei der Public Library auskamen. Es gibt von der Public Library mehrere Gebäude in New York, wir besuchten das Hauptgebäude auf der 5th Avenue. Da es mittlerweile schon dunkel war, wurde man von einer herrlichen weihnachtlichen Beleuchtung im Inneren empfangen. Im ersten Film zu „Sex and the City“ wählt Carrie die berühmte Bibliothek als Location für ihre Hochzeit. Die Treppe werdet ihr in der Bilderstrecke wiedererkennen! Die Public Library hat wunderbare historische Lesesäle, bei denen man sich gar nicht vorstellen kann, dass dies eine öffentliche Bibliothek ist und kein Museum.

Tag 3 – Times Square, Rockefeller Center und die besten Cupcakes der Welt - image/jpeg Die Public Library in New York.

Must-Do in New York: Das Rockefeller Center

Nach einem mexikanischen Abendessen bei Chipotle konnten wir endlich zum Rockefeller Center. Ich kann euch wirklich nur empfehlen, einmal dort hochzufahren! Man steigt in einen Aufzug mit transparenter Decke, durch die man sehen kann, wie es in rasantem Tempo nach oben geht. Gleichzeitig wird eine total verrückte Lichtershow eingeblendet!

Als wir aus dem Aufzug stiegen und draußen auf die Aussichtsplattform traten, trauten wir unseren Augen kaum. Es ist unglaublich, New York bei Nacht zu sehen! Darauf hatten wir den ganzen Tag gewartet. Die Stadt sieht so wunderschön aus, man kann es sich kaum vorstellen. Alles ist beleuchtet und glitzert. Zu bestimmten Anlässen wird das Empire State Building, das man von dort aus sieht, sogar beleuchtet. Zu unserer Zeit leuchtete es beispielsweise in den weihnachtlichen Farben Rot und Grün.

Wir genossen den klaren Ausblick auf die Stadt. Es war bitterkalt, aber das war uns egal. Tief im Inneren wusste ich: Jeder Tag hier ist einfach nur schön!

Lisa Harings (23) schreibt auf TONIGHT.de darüber, wie sie es geschafft hat, ihr Auslandssemester komplett alleine auf die Beine zu stellen und teilt all die Momente, Eindrücke und verrückten Erlebnisse, die ihr in ihrem Auslandssemester und auf dem Weg dorthin begegnen werden. Alle Texte von Lisa findet ihr auf TONIGHT.de/travel!

6 zauberhafte Tage im Big Apple: 1. Tag – Silvester auf der Brooklyn Bridge in New York 6 zauberhafte Tage im Big Apple 1. Tag – Silvester auf der Brooklyn Bridge in New York Zum Artikel »

Wer, Wie, Was, Warum und Wo? Alles zu Lisas Auslandssemester: "Das größte Abenteuer meines Lebens!" Wer, Wie, Was, Warum und Wo? Alles zu Lisas Auslandssemester "Das größte Abenteuer meines Lebens!" Zum Artikel »