Eine Tour quer durch Kalifornien

Ungeplanter Winterurlaub am South Lake Tahoe

Eine Tour quer durch Kalifornien: Ungeplanter Winterurlaub am South Lake Tahoe Eine Tour quer durch Kalifornien: Ungeplanter Winterurlaub am South Lake Tahoe Foto: Lisa Harings

Study at the Beach 2016: Wer bloggt hier? Study at the Beach 2016 Wer bloggt hier? Zum Artikel » Winterurlaub und Weihnachtsbeleuchtung am Lake Tahoe - unsere Kollegin Lisa nimmt uns heute mit in die Sierra Nevada. Los geht's...

Nach unserem sommerlichen Aufenthalt im Weingebiet von Napa Valley bereiten wir uns auf einen kleinen Wintertrip am Lake Tahoe vor. Als wir unseren Roadtrip geplant haben, war ich eigentlich davon ausgegangen, dass ich morgens am Lake Tahoe mal kurz in den See hüpfen und eine Runde schwimmen könnte … diese Illusion nimmt mir jedoch der Taxifahrer am Vorabend unserer Weiterreise. Im März ist am Lake Tahoe nun mal nicht Saison zum Campen, sondern für Skiurlaub!

Elf Tage Roadtrip durch Kalifornien Kalifornischer Winterurlaub am Lake Tahoe 13 Fotos

Unser Weg von Napa Valley nach South Lake Tahoe führt uns an überdimensionalen Grashügeln, Weinbergen, Wäldern, Tälern, Flüssen und schließlich schneebedeckte Berge vorbei. Bei Sonnenuntergang führt die Strecke hinunter zum See.

South Lake Tahoe - image/jpeg

Wir beziehen unser Zimmer, das wir für unschlagbar günstige 35 Euro pro Nacht inklusive Frühstück in einem Motel mitten in South Lake Tahoe bekommen haben. Wenn man einmal über die Straßenseite geht, kann man die Staatsgrenze nach Nevada sogar zu Fuß überqueren. Es ist mittlerweile dunkel und wir sind super müde. Heute haben wir mal wieder viel erlebt. Nach unserem Stadtbummel durch Napa Valley sind wir direkt weiter zum Lake Tahoe gefahren. Deswegen gibt es für heute nur noch einen Abstecher in einen schottischen Pub!

South Lake Tahoe - image/jpeg

South Lake Tahoe: Wo Strände, Berge, Wälder und See aufeinandertreffen

Unser Plan für den ersten richtigen Tag: Eine sechsstündige Wanderung! Im Internet habe ich eine Route gefunden, die ganz schön aussieht. Nach einem kleinen Frühstück auf dem Zimmer fahren wir Proviant für die Wanderung einkaufen und schließlich zum Visitor Center, um uns eine Wanderkarte zu besorgen. Dort erleben wir allerdings eine herbe Enttäuschung: Die Dame hinter dem Schalter erklärt uns, dass zurzeit keine Wandersaison sei und alle Wanderwege geschlossen sind. Wie bitte? Ich frage, ob es denn keine einzige Möglichkeit gebe. Von mir aus wandere ich durch den Schnee. Abgesehen davon sind alle Straßen frei und es liegt einzig auf den Bergen Schnee …

Aber die einzigen Aktivitäten, die man hier stattdessen machen könne, seien Skifahren, Snowboarden und Schneewandern, erklärt die Dame. Wirklich frustrierend! Da wir kreativ sind, gestalten wir schließlich unsere Pläne um. Wir fahren an den See, um ein bisschen am Strand entlangzuspazieren.

South Lake Tahoe - image/jpeg

Als wir hier ankommen, staunen wir nicht schlecht: Der See ist riesig, strahlend blau und der Strand grenzt gleich an weite Nadelwälder. Im Hintergrund befinden sich die schneebedeckten Berge. Hier herrscht völlige Stille. Das einzige, was man hört, ist das Wasser am Ufer und der Wind in den Nadelbäumen.

South Lake Tahoe - image/jpeg

South Lake Tahoe - image/jpeg Da der Spaziergang hier am Strand recht kurz und durch den Sand auch nicht wirklich praktisch ist, fahren wir weiter zu einem Skilift, in der Hoffnung, dass wir einmal auf den Berg fahren können. Dort angekommen, erhalten wir die Info, dass lediglich Wintersportler den Lift nutzen können. Dafür hat der nette Typ am Schalter aber eine Idee, wo wir wandern können!

Unsere langersehnte Wanderung führt durch waldige, gebirgige Nachbarschaften mit einer atemberaubenden Sicht auf die Berge und den See. Die Häuser hier sehen total süß aus.

South Lake Tahoe - image/jpeg

Dummerweise nehmen wir eine falsche Abzweigung, so dass unsere Wanderung bereits nach einer statt fünf Stunden zu Ende ist. Da wir die halbe Strecke nicht wieder zurücklaufen wollen, beschließen wir zum Cave Rock zu fahren. Dieser große Fels befindet sich an einem Parkplatz gleich am See, wo auch zwei Kanufahrer starten.

South Lake Tahoe - image/jpeg

Zum Sonnenuntergang fahren wir zu der Aussichtsplattform, zu der wir ursprünglich wandern wollten. Der sogenannte "Inspiration Vista Point" befindet sich am Emerald Bay. Der Himmel verfärbt sich in den schönsten Farben und tunkt den See in die vielfältigsten Blautöne, während die letzten Sonnenstrahlen den Spitzen der Berge ein warmes Gold verleihen.

South Lake Tahoe - image/jpeg

Danach fahren wir schließlich wieder zu dem schottischen Pub, bei dem wir auch am Vorabend waren. Hier probiere ich endlich eine Spezialität, die ich schon in San Francisco probieren wollte: Clam Chowder! Die Muschelsuppe wird einem Brot serviert und kommt ursprünglich aus New England.

South Lake Tahoe - image/jpeg

Wir verbringen unseren letzten Abend in South Lake Tahoe im Stadtzentrum, wo es Live-Musik, Bars und Partys gibt. Was ein wenig gewöhnungsbedürftig ist: Hier hängt überall Weihnachtsbeleuchtung. Ich habe beinahe vergessen, dass wir hier im kalifornischen Wintersporturlaub sind …

Lisa Harings (24) schreibt auf TONIGHT.de darüber, wie sie es geschafft hat, ihr Auslandssemester komplett alleine auf die Beine zu stellen und teilt all die Momente, Eindrücke und verrückten Erlebnisse, die ihr in ihrem Auslandssemester und auf dem Weg dorthin begegnen werden. Alle Texte von Lisa findet ihr auf TONIGHT.de/travel!