Für kleine Patienten

Arzt hat das beste Eis-Rezept in Düsseldorf

Für kleine Patienten: Arzt hat das beste Eis-Rezept in Düsseldorf Für kleine Patienten: Arzt hat das beste Eis-Rezept in Düsseldorf Foto: Matthias Brandt
Von |

Handchirurg Matthias Brandt verschreibt seinen jüngsten Patienten gelegentlich ein Trostpflaster der besonderen Art - und hat es jetzt damit zu einiger Facebook-Berühmtheit gebracht.

Wer bei Dr. Brandt besonders tapfer ist, bekommt ein Rezept für ein Eis - inklusive bunter Illustration und aufgeklebtem Zwei-Euro-Stück. Allerdings nicht als Erwachsener - nur Kinder kriegen beim 57-jährigen Handchirurgen mit Praxis in Düsseldorf ein Eis-Rezept.

"Als Kinderarzt würde ich arm damit", gibt Brandt zu, denn das Eis zahlt nicht die Krankenkasse, sondern der Arzt aus eigener Tasche. "Aber in unsere Praxis kommen maximal fünf bis zehn Kinder die Woche, und ein Eis gibt es auch nur, wenn was Größeres ist." Etwa, wenn der Gips weh tut oder Fäden gezogen werden müssen. Sonst gebe es Gummibärchen.

Matthias Brandt - image/jpeg

Medizinische Bedenken, Süßigkeiten zu verschreiben, hat Matthias Brandt nicht: "Eine kleine Belohnung geht schon in Ordnung. In Maßen genossen ist auch Eis okay."

Gewundert hat Brandt sich über den Rummel um seine Eis-Rezepte. "Ich mache das ja schon seit 20 Jahren so." Am Wochenende hatte aber die Mutter eines kleinen Patienten ein Foto des Rezepts bei Facebook gepostet. Seitdem macht die Geschichte die Runde. Brandt: "Ich wäre nie auf die Idee gekommen, das irgendwo zu posten. Ich bin ja nicht mal bei Facebook!"

Royaler Besuch in Düsseldorf: Schwitzen für Prinz William Royaler Besuch in Düsseldorf Schwitzen für Prinz William Zum Artikel » Die Saharahitze kommt und ihr müsst arbeiten?: 30 Grad und mehr - Frische-Tipps fürs Büro Die Saharahitze kommt und ihr müsst arbeiten? 30 Grad und mehr - Frische-Tipps fürs Büro Zum Artikel » Aaron Carter, Diddlblätter und Windows 98: Diese 10 Dinge aus den 90ern hätten wir gerne zurück Aaron Carter, Diddlblätter und Windows 98 Diese 10 Dinge aus den 90ern hätten wir gerne zurück Zum Artikel »

 

Quelle: RPO