#perfectmoment

Das perfekte Leben auf Instagram

#perfectmoment: Das perfekte Leben auf Instagram #perfectmoment: Das perfekte Leben auf Instagram Foto: Screenshot Instagram

Strand-Selfies, Weltenbummler, Abende mit Freunden, das perfekte Essen... Im Netz wird zu gern das geballte Glück geteilt. Doch stellen wir den perfekten Moment vielleicht nur noch fürs Foto nach, statt ihn intensiv zu genießen?

Auf Instagram, so scheint es, ist die Welt noch in Ordnung. Scrollt man sich durch das soziale Netzwerk, sieht man Freunde beim Feiern, knutschende Liebespaare, wunderschöne Kuchen und gechillte Weltenbummler. Fast 300.000 Bilder wurden mit dem Schlagwort "perfectmoment" versehen. Sie zeigen Heiratsanträge am Strand und Schaumbänder; Hängematten und Zuckerwatte. Gepostet wird, was geliket wird und das kann nicht #perfect genug sein.

Instagramer aus Düsseldorf: Diese 10 Accounts solltet ihr unbedingt abonnieren Instagramer aus Düsseldorf Diese 10 Accounts solltet ihr unbedingt abonnieren Zum Artikel » Das virtuelle Fotoalbum Instagram: Mit diesen Tipps kann nichts mehr schiefgehen Das virtuelle Fotoalbum Instagram Mit diesen Tipps kann nichts mehr schiefgehen Zum Artikel » London mal anders erleben: Mit Handy, Bloggern und Instagram durch die Szeneviertel London mal anders erleben Mit Handy, Bloggern und Instagram durch die Szeneviertel Zum Artikel »

Gepostet wird, was in ist

Aber was macht eigentlich so einen perfekten Moment aus? Für mich sind die schönsten Augenblicke die, in denen wir uns mit allen Sinnen daran erfreuen können, wie gut es uns eigentlich geht. Aber landen diese Momente der "echten" Freude später dann auch wirklich bei Instagram? Wohl kaum. Hier wird gepostet, was der Zeitgeist fordert. Momentan echt angesagt: Smoothies, bunte Schnittblumen, Gym-Selfies und Bilder vom Traumstrand. Hauptsache das Foto bringt reichlich "Herzchen".

Aber heißt das, dass wir den perfekten Moment nur noch fürs Foto nachstellen, statt ihn intensiv zu genießen? Sind Erlebnisse, Orte oder Gerichte nur noch dann perfekt, wenn wir andere damit begeistern können? Handtaschen werden kunstvoll auf Kuhteppichen platziert, auf dem Designer-Tisch liegt die neue Vogue – super, aber von #instafame könnt ihr euch auch kein "echtes" Glück kaufen. Also hört endlich auf mit der gespielten Authentizität und besinnt euch mal wieder auf euer echtes Leben!

 

Ein von Edyta Florek (@edytafl) gepostetes Foto am 29. Mai 2016 um 23:13 Uhr

 

Ein von @b.o.u.h gepostetes Foto am 10. Mai 2016 um 7:44 Uhr

Schöne Strände, heiße Posen und gnadenlose Selbstdarstellung: So hält Alexis Ren ihre 5 Millionen Instagram-Fans bei der Stange Schöne Strände, heiße Posen und gnadenlose Selbstdarstellung So hält Alexis Ren ihre 5 Millionen Instagram-Fans bei der Stange Zum Artikel »

Hamburgs bekannteste Fashion-Bloggerin: Caro Daur begeistert mit Mode, Lifestyle und Fitness Hamburgs bekannteste Fashion-Bloggerin Caro Daur begeistert mit Mode, Lifestyle und Fitness Zum Artikel »