Was ist eigentlich Abseits und wen interessiert‘s?

Der Fußball-EM-Guide für Frauen

Was ist eigentlich Abseits und wen interessiert‘s?: Der Fußball-EM-Guide für Frauen Was ist eigentlich Abseits und wen interessiert‘s?: Der Fußball-EM-Guide für Frauen Foto: Tonight

Fußball ist Männersache. Bundesliga, Championsleague, DFB-Pokal – das alles wurde nur erfunden, um die Herren der Schöpfung endlich aus ihrem von peinlichen Gesprächspausen bestimmten Alltag zu befreien und ihnen ein gemeinsames Thema für endlose Fachsimpeleien zu bieten. Es ist nicht so, dass wir Frauen uns nicht für Fußball interessieren, wir haben nur einfach wichtigere Dinge zu besprechen als Torstatistiken und Transfergerüchte. Politik zum Beispiel. Und die Kardashians.

Doch alle zwei Jahre ändert sich dieses Ungleichgewicht. Spätestens seit der Einführung des Public Viewing sorgen EM und WM regelmäßig für einen rapiden Anstieg der weiblichen Fußballbegeisterung. Mit Recht, denn dank des feucht-fröhlichen Rudelguckens wird aus der Europameisterschaft eine einzige riesige Party. Damit ihr für das erste Deutschlandspiel der EM 2016 am 12. Juni perfekt gerüstet seid, haben wir hier ein paar essentielle Überlebenstipps für weibliche (und männliche) Ab-und-zu-mal-Fußballfans.

Putz dich raus

Menschen kommen zusammen, um sich auf offener Straße hemmungslos zu betrinken – Public Viewing ist eigentlich auch nichts anderes als Karneval. Und genau wie beim Karneval macht das Ganze mit Verkleidung noch viel mehr Spaß. Ob dezente Flaggenohrringe oder komplette Fanmontur bleibt dabei natürlich jedem selbst überlassen, aber ein fesches nationalfarbiges Accessoire darf man sich zur Feier des Tages ruhig umschnallen. Schwarz, Rot, Gold steht ja zum Glück fast jedem!

Schlösser Quartier Bohème, Fanmeile vor dem Rathaus und Co.: Public Viewing zur EM 2016 in Düsseldorf Schlösser Quartier Bohème, Fanmeile vor dem Rathaus und Co. Public Viewing zur EM 2016 in Düsseldorf Zum Artikel »

Schütte dich ordentlich voll

Dass es bei der EM eigentlich nur noch peripher um Fußball geht, weiß eigentlich jeder, der schonmal auf einer Fanmeile gestanden hat. Das Ganze ist im Grunde eine einzige exzessive Party. Und das ist auch gut so! Wer in Ruhe fachsimpeln möchte, verfolgt das Spiel einfach vor dem eigenen Fernseher – beim Public Viewing wird gsoffm! Und zwar Bier, wer mit einer Flasche Fertig-Hugo vom Aldi angehoppelt kommt, riskiert, vom wütenden schwarz-rot-goldenen Mob in den Rhein geworfen zu werden.

Lies dich schnell in die wichtigsten Spielregeln ein

Sagt es irgendetwas über dich aus, ob du weißt was Abseits ist, oder nicht? Nein. Solltest du es trotzdem wissen? Vermutlich, denn so nimmst du dem mit Bier um sich spritzenden Chauvi hinter dir direkt den Wind aus den Segeln, wenn er dich feixend fragt, warum denn da wohl grad die Fahne nach oben gegangen ist. Außerdem sind Fußballregeln nun wirklich nicht besonders schwer. Der Bier-Chauvi muss sie sich ja auch merken können.

"Die Beziehung hat die Qualität, das wissen wir beide - wir müssen es nur abrufen!": Beziehung vs. Fußball: Die lustigsten Floskeln "Die Beziehung hat die Qualität, das wissen wir beide - wir müssen es nur abrufen!" Beziehung vs. Fußball: Die lustigsten Floskeln Zum Artikel »

Nimm das alles nicht so ernst

Auch wenn fanatische Vollblut-Fans dir etwas anderes einreden wollen: Fußball ist am Ende des Tages auch nur ein Spiel. Der Kommentator ist kein Affe, der Schiri nicht blind und der verschossene Elfmeter keine ewige Schande. Als emotional eher wenig involvierter Party-Fußballfan weißt du das und kannst Bier, Spiel und Fußballparty viel entspannter genießen. Denn ja, ein Sieg für Deutschland ist echt cool – eine Niederlage aber auch nicht das Ende aller Tage (vor allem, wenn es insgesamt sich für den Titel reicht :-)).

In Düsseldorf könnt ihr das Spektakel in diesem Jahr übrigens erstmals auf einer waschechten und UEFA-lizensierten Fanmeile verfolgen. Auf dem Rathausplatz werden die Spiele mit Moderator, Zwischenprogramm und jeder Menge Bier auf einer riesigen Leinwand übertragen. Los geht es am 12. Juni mit Deutschland gegen die Ukraine und einem Eröffnungsauftritt von DJ Ötzi. Wenn das nichts ist! Public Viewing in Köln gibt es unter anderem rund um die Lanxess-Arena, in Ehrenfeld und am Rheinufer.