Von Dancing-Queens und Takt-Verweigerern

Diese 10 Typen findet man auf jeder Tanzfläche

Von Dancing-Queens und Takt-Verweigerern: Diese 10 Typen findet man auf jeder Tanzfläche Von Dancing-Queens und Takt-Verweigerern: Diese 10 Typen findet man auf jeder Tanzfläche Foto: Shutterstock

Egal welcher Club, egal welche Stadt, egal welche Musik – Tanzflächen sind wie abgeschlossene Ökosysteme, die überall fast gleich funktionieren. Da gibt es die Super-Tänzer, die Gar-nicht-Tänzer, die Scheiße-Tänzer und die Richtig-Scheiße-Tänzer. Darüber hinaus ist es uns jetzt gelungen, in aufwändigen Feldstudien zehn weitere der häufigsten Tanzflächen-Exemplare zu identifizieren. Hier ist unsere Liste – vielleicht findet ihr euch wieder ;-)

1. Die Faust

Das energische Hinaufrecken der Faust ist der wohl älteste Tanzmove der Menschheit. Schon in steinzeitlicher Höhenmalerei fand man Bilder von Urmenschen, die im Takt von klappernden Mammuthufen ihre Hände in die Luft rammen. Und auch in der heutigen Club-Kultur ist dieser menschliche Urreflex allgegenwärtig. Denn mit kaum einer anderen Bewegung lässt sich der riesige Stolz, endlich den Beat gefunden zu haben, besser audrücken.

Der Knigge fürs Nachtleben: Flirten in den Clubs: Was geht, was geht gar nicht? Der Knigge fürs Nachtleben Flirten in den Clubs: Was geht, was geht gar nicht? Zum Artikel »

2. Der ironische Typ

Ironierer sind normalerweise nur in Kneipen und auf Indie-Parties unterwegs. Wenn sie sich doch mal in einen Club verirren, sind sie mit den dort vorherrschenden Verhaltensmustern meist überfordert. Um diese Verunsicherung zu überspielen, werden altbekannte Dance-Moves karikiert, um zu zeigen, dass man eigentlich total über den Dingern steht. „Haha, guck mal, ich mach den Rasenmäher…und jetzt den Roboter…LOL! Boah ich bin so froh, dass ich Chucks anhab‘, in den High Heels könnte ich niemals tanzen! Ahaha, genau, jetzt die Angel!!“

3. Das Whoo-Girl

„WHOOO, oh mein Gott, oh mein Gott, ‚Wannabe‘ läuft, wo ist Tanja?! Ich kann nicht zu Wannabe tanzen, wenn Tanja nicht da ist!! Auf Klo ist die? Boooah, immer zur falschen Zeit. Da ist sie! TANJA!!! Whooooo!!!“ Whoo-Girls sind Rudeltiere, die sich nur schwer behaupten können, wenn sie sich versehentlich von ihrer Herde entfernen. Auf der Tanzfläche fallen sie vor allem akustisch auf und treten bevorzugt bei Pop-Songs der 90er und 00er Jahre in Erscheinung.

Tonight_schwanenhoefe-duesseldorf-strandpiraten-970307 - image/jpeg Diese Girls haben sich gefunden - WHOOO!!!

4. Der Mitgröhler

Der Mitgröhler zeigt den Umstehenden gerne, dass das nicht sein erstes Mal in einem Club ist. Er kennt sich aus mit cooler Musik und die ganzen hotten Tracks, die der DJ da so auspackt, hat er natürlich längst auswendig drauf. Als Beweis singt er jedes Lied inbrünstig mit und vervollständigt seine Performance durch an den Text angepasst Bewegungen (=zeigt auf sich selbst bei ‚me‘, zeigt auf jemand anderen bei ‚you‘ und wedelt mit dem Zeigefinger bei ‚no‘).

5. Der "Agathe Bauer"-Mitgröhler

Der „Agathe Bauer“-Mitgröhler ist quasi der ätzende kleine ADHS-Bruder vom normalen Mitgröhler. Auch er denkt, dass er sich mit cooler Musik auskennt und die ganzen hotten Tracks, die der DJ da so auspackt, längst auswendig drauf hat, liegt damit aber relativ falsch. Trotzdem gröhlt er jedes Lied inbrünstig mit und füllt Textlücken einfach mit bedeutungslosem Gebrabbel. Wenn im Lied gerade gar nicht gesungen wird, gröhlt er stattdessen den Beat mit, den er durch ein innovatives „dümdümdümdümdüm“ eigenständig verbalisiert.

6. Der Schubser

Der Schubser ist der Meinung, er habe sich mit Zahlung der 10 Euro Eintritt einen persönlichen Bereich auf der Tanzfläche gekauft, der eine Mindestgröße von einem Quadratmeter nicht unterschreiten darf. Wenn du versuchst, in diesen Bereich einzudringen, wirst du zunächst durch geschickt in die Dancemoves integrierte Ellenbogenschubser und später durch offensives Schulter-Rammen in deine Schranken gewiesen. Wenn das auch nicht hilft, droht er dir mit Hausverbot und einer Klage, er kennt nämlich den Besitzer und sein Papa ist Anwalt.

7. Der Trinker

Der Trinker ist ein relativ schlechter Tänzer, vor allem weiß er immer nicht so richtig, was er mit den Armen machen soll. Um zumindest einen davon schonmal zu beschäftigen, steht er grundsätzlich mit einem Getränk auf der Tanzfläche. Fortgeschrittene und rücksichtsvolle Trinker entscheiden sich dabei für sicheres Flaschenbier, Anfänger und Randalierer für einen Longdrink, von dem grundsätzlich die Hälfte auf dem Boden oder auf den Klamotten anderer Menschen landet. Danke dafür, bei jedem Schritt am Boden kleben zu bleiben, gibt dem ganzen Cluberlebnis nochmal einen ganz neuen Kick!

8. Der Sitzenbleiber

Dieses eine mega-coole Lied fängt an, du fühlst total den Beat, aber willst deinen hart erkämpften Platz auf dieser bequemen Couch/auf dem Schoß von diesem reichen Typen, der die ganze Zeit Flaschen bestellt/auf dem Klo grade noch nicht aufgeben? Ein Dilemma, das der Sitzenbleiber nicht kennt. Er nickt einfach ekstatisch mit dem Kopf, rudert wild mit den Armen herum und wiegt seinen Oberkörper im Takt hin und her. Und wenn er müde ist, lehnt er sich einfach wieder zurück/lässt sich noch einen Drink reichen/kackt zuende und alles ist gut.

9. Das Show-Girl

Hübsche Frauen Hübsche Frauen Hübsche Frauen Hall of Fame Hübsche Frauen 2.959 Fotos Das Show-Girl sieht heute richtig richtig gut aus. Die Haare sind frisch getönt, das Make-Up unter genauster Anleitung von Dagi-Bee aufgetragen, das Kleid ist kurz genug, um viel Bein zu zeigen, aber lang genug, dass man die Shapewear nicht sieht und eng genug, dass die Shapewear auch richtig Sinn macht. Die Beine sind rasiert und die Füße stecken in diesen mega-hohen Sandaletten, aus dem letzten Office-Sale, die eigentlich richtig unbequem sind, aber eben auch richtig heiß aussehen. Damit dieser ganze Aufwand im Club auch mit reichlich anerkennenden Blicken und Gratis-Getränken belohnt wird, setzt sich das Show-Girl auf der Tanzfläche dann mit reichlich Schultern-Wackeln und Booty-Shaken in Szene. You go, girl!

10. Der Verlorene Sohn

Auf jeder Tanzfläche gibt es eine Person, die einfach so verloren und fehl am Platz aussieht, dass man am liebsten hinlaufen und sie in eine warme Decke einwickeln möchte. Die Dance-Moves beschränken sich meistens auf nervöses Hin-und-her-Wiegen mit den Händen in den Taschen, unrhythmisches Schnipsen oder unauffällige Versuche, Handyfotos von dem Show-Girl zu machen. Er ist meistens der ältere Bruder von irgendwem und wurde nur zum Mitkommen überredet, um alle später nach Hause zu fahren. Halt durch, Nächte dauern nicht ewig!

5 Fragen: Frank Dursthoff über seinen un.(art)igen Geburtstag 5 Fragen Frank Dursthoff über seinen un.(art)igen Geburtstag Zum Artikel » Diesen Samstag: 102 startet mit Drumcomplex in die Club-Saison Diesen Samstag 102 startet mit Drumcomplex in die Club-Saison Zum Artikel » Die Wiesn-Hits 2015: Zu diesen Songs wird auf dem Oktoberfest gefeiert Die Wiesn-Hits 2015 Zu diesen Songs wird auf dem Oktoberfest gefeiert Zum Artikel »