Deutscher Film

"Toni Erdmann" für Oscar nominiert

Deutscher Film: "Toni Erdmann" für Oscar nominiert Deutscher Film: "Toni Erdmann" für Oscar nominiert Foto: dpa, sab kde gfh his

Auch ein deutscher Film kann sich in diesem Jahr Hoffnungen auf einen Oscar machen: Die Tragikkomödie "Toni Erdmann" von Maren Ade ist einer der fünf Kandidaten für den Auslands-Oscar.

Das gab die Oscar-Akademie am Dienstag in Los Angeles bekannt. Mit nominiert sind unter anderem die Filme "Ein Mann namens Ove" (Schweden) und "Tanna" (Australien).

Der letzte deutsche Film, der offiziell für den Auslands-Oscar nominiert wurde, war 2010 "Das weiße Band" von Michael Haneke. 2007 holte der Stasi-Film "Das Leben der Anderen" von Florian Henckel von Donnersmarck die Trophäe nach Deutschland.

Kein Golden Globe für Maren Ade

"Toni Erdmann" erzählt von einer ehrgeizigen Unternehmensberaterin (Sandra Hüller) und ihrem Alt-68er-Vater (Peter Simonischek), der seine Tochter mit Witz und Liebe aus deren festgefahrener Lebensbahn holen möchte.

Beim Europäischen Filmpreis räumte der Film Anfang Dezember fünf Trophäen ab, wenig später holte er eine Golde-Globe-Nominierung. Bei der Globe-Verleihung Anfang Januar wurden Maren Ades Hoffnungen aber enttäuscht. Der Preis ging an den französischen Film "Elle" von Regisseur Paul Verhoeven.

Das Vergewaltigungsdrama mit Isabelle Huppert ist bei der Oscar-Verleihung am 26. Februar aber kein Konkurrent. "Elle" hatte es schon in einer Vorauswahl im Dezember nicht unter die Anwärter für den Academy Award geschafft.

Wer wird bester Hauptdarsteller?

Unterdessen gehören Casey Affleck und Denzel Washington zu den fünf Nominierten für den Oscar als bester Hauptdarsteller. Affleck wurde für seine Rolle in dem Familiendrama "Manchester by the Sea" nominiert, Washington für seine Rolle in "Fences".

Bei den besten Nebendarstellern können sich Jeff Bridges und Mahershala Ali Hoffnungen machen. Bridges wurde für seine Rolle in "Hell or High Water" genannt, Ali für "Moonlight".

Auch Düsseldorfer für Oscar nominiert

Der deutsch-spanische Filmemacher Marcel Mettelsiefen hat mit seiner Flüchtlings-Doku "Watani: My Homeland" ebenfalls Oscar-Chancen. Er ist einer von fünf Anwärtern in der Sparte "Kurz-Dokumentarfilm". Für die britische Produktion begleitete er eine syrische Familie nach Deutschland.

Und auch ein Düsseldorfer ist unter den Nominierten. Der deutsche Komponist und Pianist Volker Bertelmann, bekannt unter dem Künstlernamen Hauschka, wurde zusammen mit dem US-Musiker Dustin O'Halloran für den Soundtrack zu dem Film "Lion" nominiert. Weitere vier Filmmusiken sind im Oscar-Rennen.

Baywatch, Planet der Affen, Spiderman und Co.: Das sind die Kino-Highlights 2017 Baywatch, Planet der Affen, Spiderman und Co. Das sind die Kino-Highlights 2017 Zum Artikel »

Quelle: dpa/RPO