Der zweite Trailer enthüllt Wonder Woman und Doomsday

"Batman v Superman: Dawn of Justice"

Der zweite Trailer enthüllt Wonder Woman und Doomsday: "Batman v Superman: Dawn of Justice" Der zweite Trailer enthüllt Wonder Woman und Doomsday: "Batman v Superman: Dawn of Justice" Foto: Warner Bros. Pictures

"Bruce Wayne trifft auf Clark Kent" - mit diesen Worten feiert Bösewicht Lex Luthor das Zusammentreffen der DC-Comic-Giganten. Und wir feiern im brandneuen Trailer zum Action-Spektakel mit.

2016 wird für Comic-Fans ein spannendes, wenn auch ziemlich tragisches Jahr: Im Marvel-Kosmos kommt es im großen "Civil War" ebenso zum Streit zwischen unseren Lieblingen, wie im DC-Kosmos zwischen Batman und Superman. Und wenn sich Superhelden mal nicht ganz einig sind, bleibt bekanntlich kein Stein auf dem anderen.

In "Batman v Superman: Dawn of Justice" geht es primär darum, dass Batman nach Metropolis reist um "Superman" zu bekämpfen: Der Mann mit den Superkräften ist nicht nur dem Flattermann ein Dorn im Auge. Es stellt sich die Frage was passieren würde, wenn Superman gegen die Regierung und ihre Regeln verstoßen würde - und wie man ihn dabei überhaupt stoppen könne. Immerhin ist der Bewohner des zerstörten Planeten Krypton scheinbar unverwundbar, und seine Laser-Augen und unmenschlichen Kräfte sind alles andere, als beruhigend.

Hinter dem Film steckt mit Zack Snyder der Regisseur, der bereits den direkten Vorgänger "Man of Steel" auf die große Leinwand gebracht hat. Seine Qualitäten als Mann für perfekte und bildgewaltige Opera hat er zudem hinlänglich mit Filmen wie "Sucker Punch", "Watchmen" und "300" bewiesen.

Spike Lee bringt Satire über Gang-Gewalt in Chicago: Chi-Raq - Erster Trailer mit Samuel L. Jackson und Teyonah Parris Spike Lee bringt Satire über Gang-Gewalt in Chicago Chi-Raq - Erster Trailer mit Samuel L. Jackson und Teyonah Parris Zum Artikel »

Superman wird dabei abermals verkörpert von Henry Cavill, in die Rolle des Batman traut sich erstmals Ben Affleck - eine Wahl, mit der nicht alle Fans einhergehen, und für die es bereits einige Kritik gehagelt hat.

Zusätzlich mit an Bord: Jesse Eisenberg als Lex Luthor, der im neuen Trailer beinahe wie der "Joker" wirkt - psychopathisch und verrückt, also eigentlich nicht ganz der Charakter, der uns als "Lex Luthor" vorschwebt. 

Amy Adams übernimmt derweil die Rolle der Lois Lane, Diane Lane spielt Clark's Adoptivmutter Martha Kent, Laurence Fischburne den Redaktionsleiter des Daily Planet, Jeremy Irons darf sich als "Alfred" austoben (Batmans treuer Butler) und Gal Gadot als Wonder Woman.

Hierzulande soll der Film am 24. März 2016 in den Kinos anlaufen.

"Bat Boys, Bat Boys, whatcha gonna do!": "Batman: Arkham Knight" im Test für PlayStation 4 "Bat Boys, Bat Boys, whatcha gonna do!" "Batman: Arkham Knight" im Test für PlayStation 4 Zum Artikel »

Sahnehäubchen moderner TV-Kultur: Top 25 Netflix Serien Sahnehäubchen moderner TV-Kultur: Top 25 Netflix Serien Sahnehäubchen moderner TV-Kultur: Top 25 Netflix Serien Sahnehäubchen moderner TV-Kultur Top 25 Netflix Serien 26 Fotos Diese Filme gehören auf die Anguck-Liste!: Die Kino-Highlights von August bis Dezember Diese Filme gehören auf die Anguck-Liste!: Die Kino-Highlights von August bis Dezember Diese Filme gehören auf die Anguck-Liste!: Die Kino-Highlights von August bis Dezember Diese Filme gehören auf die Anguck-Liste! Die Kino-Highlights von August bis Dezember 47 Fotos Diese analogen Spiele versüßen jeden Abend: Die besten Brett- und Kartenspiele Diese analogen Spiele versüßen jeden Abend Die besten Brett- und Kartenspiele Zum Artikel »