Strategie-Browsergame von Travian Games

Truck Nation: „Ich wollt ich wäre Spediteur!“

Strategie-Browsergame von Travian Games: Truck Nation: „Ich wollt ich wäre Spediteur!“ Strategie-Browsergame von Travian Games: Truck Nation: „Ich wollt ich wäre Spediteur!“ Foto: Travian Games

...dann wär im Leben nichts zu "schwör": In "Truck Nation" von Travian Games versuchen wir uns im Aufbau einer eigenen Trucker-Spedition, um die Straßen unter unsere Kontrolle zu bekommen. Die Autobahn ruft!

Zugegeben: Ich hätte nie geglaubt, dass man mich irgendwann mal mit dicken Brummis und dazugehörigen Videospielen begeistern könnte. Den Anfang machte der fabulöse „Euro Truck Simulator 2“, der mich an Bord von riesigen Trucks quer durch Europa schickte. Lasst mich euch eines sagen: Es ist spannender, als es sich anhört. Und zugleich seltsam „entspannend“ und faszinierend zugleich. Ein Trucker-Rollenspiel, wenn ihr so wollt.

Kein Wunder also, dass mich die Jungs und Mädels von Travian Games auch mit ihrem Strategie-Browsergame Truck Nation abholen konnten. Eigentlich meide ich diese Abart von Videospielen mit großem Zeitfresser-Fokus wie der Trucker den Danceclub, aber die witzige Comic-Optik und das übergeordnete Thema haben mich schnell von sich überzeugen können.

Truck Nation (12) - image/jpeg

Schon die Charaktererstellung und der rockige Soundtrack haben es mir angetan: Erstellt euch einen coolen Rocker, einen smoothen Hillbilly, oder cruised als feuchter Frauentraum in Jeansjacke und Blumenkette durch die Gegend.

Dabei ist Truck Nation spielerisch tiefgreifender, als man auf den ersten Blick vermuten könnte: Aus der anfänglichen Bruchbude (alias „Hauptquartier“), drei renovierungsbedürftigen Trucks und zwei alten Trucker-Buddys will ein ganzes Imperium entwickelt werden, welches die Straßen der Truck Nation beherrscht. Schön: Um der Entwicklung auf den Sprung zu helfen, könnt ihr nicht nur zu legalen Mitteln greifen, sondern dürft durchaus auch schmutzige Tricks anwenden.

Wer bei diesem Start in Sachen Auftragslage wählerisch ist, der hat schon verloren: Versucht euch an Seniorenausflügen, Mülltransporten und Kurierdiensten, um erste Moneten in die Kassen zu spülen. Mehr Geld, mehr zu tun: Mit dem Wachsen der Trucker-Flotte und der Tilgung eurer Schulden schaltet ihr stets neue Inhalte frei, was der Langzeitmotivation zugute kommt.

Truck Nation (6) - image/jpeg

Truck Nation ist ein klassisches „free-to-play“ Browser-Spiel, will heißen: Ihr müsst keine Dateien herunterladen und könnt sofort nach eurer kostenlosen Anmeldung loslegen.

In Sachen Monetarisierung dürft ihr euch im Platin-Shop austoben: 560 Platin wandern für 9,99 Euro auf euer Konto. Mit der Währung könnt ihr diverse Abläufe im Spiel beschleunigen, wirklich nötig ist der Kauf aber definitiv nicht: Mittlerweile bin ich es von Browser-Spielen gewohnt einmal etwas länger zu warten, um zum Ziel zu kommen.

Kurz: Die Monetarisierung ist unaufdringlich und hält sich fair im Hintergrund!

Wenn ihr auch nur ein wenig Interesse am „Trucker“-Thema habt, seid ihr bei Truck Nation hervorragend aufgehoben: Ranglisten locken sowohl Einzelspieler, als auch Spieler, die sich einer sogenannten „Gesellschaft“ (alias Gilde) anschließen. Und der Stil, inklusive der hübsch gezeichneten Karte von Europa samt zahlreicher, bekannter Städte ist einfach genial. Alle Daumen hoch!

Hinter diesem Link könnt ihr gleich mal in Truck Nation hineinschnuppern.

"Die Autobahn ruft!" Truck Nation: Screenshots 14 Fotos