Wir laden zum Plastik Rock-Battle!

"Rock Band 4" oder "Guitar Hero Live"?

Wir laden zum Plastik Rock-Battle!: "Rock Band 4" oder "Guitar Hero Live"? Wir laden zum Plastik Rock-Battle!: "Rock Band 4" oder "Guitar Hero Live"? Foto: Screenshot

Da jubelt das Plektrum: Harmonix und Activision bringen den Plastik-Gitarren-Rock zurück auf Konsole und wir schauen, welcher Titel den besseren Soundtrack und die besseren Voraussetzungen auf die Bühne bringt.

"Rock Band 4" und "Guitar Hero Live", das sind die Titel der neuen Musikspiele für Xbox One und PlayStation 4. Hinter "Rock Band 4" stecken abermals die Entwickler von "Harmonix", die seit unzähligen Jahren ein Musikspiel nach dem nächsten produzieren und gehörig viel Erfahrung sammeln durften. Mit dem PlayStation 2 Titel "Frequency" brachten die Jungs 2001 überhaupt eines der ersten Musikspiele für den westlichen Markt - zuvor war das Genre beinahe zu hundert Prozent Japan-exklusiv. 

Fallout 4, Star Wars Battlefront und Metal Gear Solid V Top 20 Videospiele Highlights im Herbst / Winter 2015 21 Fotos

Harmonix waren auch die ersten Entwickler hinter "Guitar Hero", bis die Serie ab dem dritten Teil 2007 an die Crew von "Neversoft" und Publisher Activision überging. Spätestens ab dem vierten Teil "World Tour" war der Markt jedoch bereits übersättigt: Jährliche Updates und unzählige Plastikklampfen türmten sich in den Läden, der Absatz und das Interesse seitens der Spieler ging merklich zurück.

Nach einer fast fünfjährigen Pause - Rock Band 3 und "Guitar Hero: Warriors of Rock" erschienen 2010 - soll es nun Zeit für ein rockiges Comeback werden: Am 6. Oktober erscheint "Rock Band 4" und am 23. Oktober folgt "Guitar Hero Live". Letzteres wird diesmal von "FreeStyleGames" betreut, einer englischen Software-Schmiede, bestehend aus einigen Ex-Codemasters und Ex-Rare-Mitarbeitern, die zuvor die "DJ Hero" Serienauskopplung betreuten.

Kurz: Wenn ich nach dem Können und Schaffen der Entwicklerriege ginge, würde ich meine hart verdienten Moneten 2015 wohl auf Rock Band 4 setzen - zu unsicher bin ich mir bei der Crew hinter "Guitar Hero Live". Doch persönliche Ressentiments mal beiseite geschoben: Gibt es überhaupt spielerische Neuigkeiten im Rock Band- und Guitar Hero-Kosmos?

Guitar Hero Live mit echten Konzerten und echten Microtransactions

Das große Konzept hinter "Guitar Hero Live" stellt euch als Star auf eine Live-Bühne, inklusive jubelnder Fans und einer Band, die euch anfeuert. Dabei rockt ihr euch abermals über die bekannten "Noten-Highways", nutzt diesmal zur Eingabe jedoch sechs, anstelle von fünf Knöpfen auf der Gitarre. Karaoke-Fans freuen sich derweil über die Integration sämtlicher Songtexte zum Mitträllern.

Schade: Andere Instrumente - wie etwa Schlagzeuge - bleiben bei Guitar Hero Live komplett außen vor. Laut der Entwickler soll sich diesmal alles "nur um die Gitarren drehen" - Downgrading pur, mit charmantem PR-Gewäsch untermauert. 

Ebenfalls neu an Bord: Guitar Hero TV ist die neue Schnittstelle für zukünftige Download-Songs, setzt auf die dazugehörigen Musikvideos (abseits der "Bühnen"-Performance) und bietet verschiedene Kanäle, in denen ihr euch durch unterschiedliche Musik-Genre rocken könnt - natürlich auch online. 

Ausschließlich im Guitar Hero TV Modus enthalten ist das Pendant zur damaligen "Star Power": Die "Hero Power" wird vor dem Start des Songs gegen die verdienten In-Game-Moneten gekauft und dann während des Songs aktiviert, um die Performance zu verbessern und den Score weiter in die Höhe zu treiben. Unter die "Hero Powers" fallen Fertigkeiten wie das Löschen aller Noten über eine kurze Sequenz, ein temporärer Multiplikator-Boost, oder die Erhöhung der Anzahl der Noten. Weit über 100 neue Songs sollen bereits zur Veröffentlichung über Guitar Hero TV erhältlich sein .

Wir sind sehr gespannt, wie Activision sich in Sachen "Monetarisierung" gibt: Ob zukünftige Songs wieder für teuer Geld auf eure Festplatte kommen, oder ob die "In-Game-Moneten" ebenfalls zum Microtransactions-Abzocken einladen, werden wir wohl erst zum Start erfahren. Alleine dass es möglich sein wird, die In-Game-Moneten auch gegen reales Geld zu erwerben, können wir bereits jetzt bestätigen.

Schade: Alte DLCs und alte Gitarren sind mit Guitar Hero Live NICHT kompatibel.

Rock Band 4 mit "Freestyle"-Gitarren-Soli und viel Kompabilität

Im Gegensatz zu "Guitar Hero Live" hat sich bei Rock Band 4 rein visuell erschreckend wenig getan: Im Hintergrund treten noch immer die schrill gekleideten Bandmitglieder in Comic-Optik auf, und auch der "Noten-Highway" erscheint wohltuend vertraut. Immerhin eine Neuigkeit hat es dann aber doch ins Spiel geschafft: Die "Freestyle Guitar Solos" lassen euch während einiger Song-Sequenzen komplett eigene Soli verfassen und abrocken.

Generell aber gilt: Harmonix erfinden das Rock-Rad nicht neu. Die Entwickler wollen mit Rock Band 4 nicht nur neue Fans, sondern auch alte Hasen ansprechen, die bereits einen oder mehrere Titel daheim im Regal stehen haben. Entsprechend positiv ist auch die Unterstützung älterer Hardware (Gitarren UND Drums) und bereits gekaufter DLC-Songs zu nennen.

Leider gibt es - wie sollte es anders sein - auch hier Probleme: Die DLCs sind nur im jeweiligen Konsolenkosmos wiederverwertbar, also von Xbox 360 auf Xbox One, sowie von PlayStation 3 auf PlayStation 4. Grundsätzlich sind nicht alle alten Songs in Rock Band 4 spielbar, allen voran die damals auf Disc enthaltenen Lieder scheinen es (erstmal) nicht in die neue Version zu schaffen.

Eine bittere Pille mussten zudem kürzlich Xbox-Fans schlucken: Um ältere Hardware auf der Xbox One zu verwenden, müsst ihr einen speziellen, dem Spiel beiliegenden Adapter nutzen, der den Preis des Sets um fast 20 Euronen nach oben treibt. PlayStation-Rocker haben dieses Problem nicht.

Eine komplette Übersicht über die Kompabilität aller veröffentlichter Gitarren- und Drum-Sets findet ihr hinter diesem Link.

Und hier noch fix der Link zum offiziellen FAQ zu Rock Band 4.

Trotz aller genannter Probleme, mit der Unterstützung von Drums, Mikrofonen und Gitarren setzt "Rock Band 4" im direkten Vergleich mit "Guitar Hero Live" erheblich stärker auf den "Band"-Gedanken und bietet (erstmal) die größere Auswahl an Liedern.

Da die Entwickler immer wieder betonen mit "Rock Band 4" eine Plattform zu bieten, die sie in Zukunft in Sachen Modi und Features weiter ausbauen werden, bleibt zu hoffen, dass irgendwann weitere Features, die Unterstützung des "Keyboards", weiterer Controller und DLCs integriert werden. 

Der große Soundtrack-Vergleich

Trotz aller angekündigter (und wiederverwursteter) DLC-Songs für "Guitar Hero Live" und "Rock Band 4", zählt für viele Fans da draußen wohl letztendlich genau das, was sich auf der Disc befindet. So bringt es die bisherige Tracklist von "Guitar Hero Live" bereits auf 100 Songs, "Rock Band 4" kontert mit 50 Songs, sowie 4 exklusiven Songs für Amazon-Vorbesteller und 10 exklusiven Songs für PlayStation Plus Vorbesteller. Insbesondere letzteres lässt bei mir bereits wieder die roten Lampen angehen. Grmbl.

Ab jetzt wird es sehr subjektiv: Musik-Geschmack ist halt alles, nur nicht objektiv bewertbar. Dennoch lassen sich einige Aussagen zu den Tracklists treffen, die objektiver Natur sind:

  • Rock Band 4 kommt insgesamt ausgewogener und harmonischer daher
  • Guitar Hero Live setzt auf viele "moderne" Songs mit Pop-Attitüde
  • Rock Band 4 bietet euch mit "Van Halen", den "Scorpions", "Rush", "Rick Derringer", "Van Morrison", "Judas Priest", "Scandal" und "Dream Theater" einige echte Rock-Legenden.
  • Guitar Hero Live hat mit den "Rolling Stones", "Judas Priest", "Queen", "Rush", "Iggy Pop" und "Boston" insgesamt weniger Auswahl der "Pre-2000er" Ära.
  • Rock Band 4 liefert geniale Indie-Bands wie die Synthi-verliebten "The Protomen", die genialen Rock-Rören "Tijuana Sweetheart", die gemütliche swingenden "The Both", sowie "Alabama Shakes".
  • Guitar Hero Live setzt auf amerikanischen Indie-Rock im "Nickelback hät's gemocht"-Stil: Alter Bride gesellen sich zu Bands wie Chevelle und den Black Veil Brides.
  • Rock Band 4 featured die Mighty Mighty Bosstones mit "The Impression that I get" - genug gesagt! 
  • Guitar Hero Live mag neue Lieder: 69 der 100 Songs stammen aus der Post-2010-Ära.
  • Rock Band 4 hat durchaus auch seine "modernen" Momente: Bands wie die Arctic Monkeys, Fall Out Boy, The Black Keys und Paramore sorgen für jede Menge Spaß.
  • Guitar Hero Live mag die Charts: Titel wie "The Lazy Song" von Bruno Mars, Ed Sheeran mit "Sing", die American Authors mit "Best Day of my Life", "Of Monsters and Men" mit "Little Talks" und "The Lumineers" mit "Ho Hey" sind bereits dutzendfach durch's Radio gedudelt und haben es sich in unserem Trommelfell bequem gemacht.

 

Beide Playlists rocken bereits seit Wochen durch meinen Spotify-Account und mein persönliches Fazit deutet doch recht deutlich auf die weitaus besser ausbalancierte Tracklist von Rock Band 4: Bei vielen Songs von Guitar Hero Live skippe ich sofort weiter, bei einigen Titeln wie "Feel so close" von Calvin Harris,  "Rise up" von Cypress Hill (feat. Tom Morello) und "Bangerang" von Skrillex (feat. Sirah) frage ich mich ernsthaft, was diese Titel hier zu suchen haben.

Fairerweise muss man natürlich auch sagen, dass die Tracklist von Guitar Hero Live fast doppelt so groß ist und dementsprechend auch mehr Titel bedient, die nicht zwangsläufig meinem - und eurem Geschmack - entsprechen werden. Harmonix ist jedenfalls das Kunststück gelungen mit ihren 50 Tracks eine Song-Liste zu zaubern, bei der ich nur an zwei oder drei Stellen skippen muss. Das verlangt Respekt!

No Man's Sky, Firewatch und Skyshine's Bedlam Top 20 Gaming-Geheimtipps im Herbst / Winter 2015 21 Fotos

Frühzeitiges Fazit

Guitar Hero Live konzentriert sich auf Gitarren und lässt allen anderen Schnickschnack - abseits von Mikrofonen - außen vor. Das sich im Hintergrund abspielende Live-Konzert ist nett, wirkt meiner Meinung nach jedoch etwas zu "gekünstelt" und auf "hip" getrimmt - eine Umschreibung, die das gesamte Vermarktungskonzept von "Guitar Hero Live" passend zusammenfasst, denn ebenso "hip" sind viele der enthaltenen (Pop)-Songs. 

Dank der finanziellen Zugkraft von Activision konnten sich die Jungs von FreeStyleGames dennoch einige ganz besondere Rosinen aus dem Rock-Kuchen picken, die ich in Rock Band 4 vermisse: Iggy Pop mit "Lust for Life" ist einfach genial, die KONGOS touren seit ihrem Borderlands-Trailer-Song "Come with me now" ungebremst durch meine Ohrgänge und "Royal Blood" gehörten zu meinen liebsten Neu-Entdeckungen 2014. 

Rock Band 4 auf der anderen Seite ist bereits seit dem Vorgänger meine Lieblingsserie... und die Auswahl der neuen Songliste bestätigt mich darin, dass Harmonix ihre Songs nicht nur aus Image-Gründen aussuchen, sondern auch deren spielerischen Wert erkennen. Leider ist die Auswahl um einiges kleiner, außerdem nervt der Adapter-Aufpreis für Xbox-Fans... dafür darf ich mich auch wieder auf einem Schlagzeug austoben. 

Für mich persönlich gewinnt (erstmal!) Rock Band 4 das (knappe!) Rock-Battle 2015. Die richtige Wertung zu beiden Titeln erfolgt dann im ausführlichen Test, den ihr hoffentlich bis Ende Oktober auf diesen Seiten hier findet!

Hinter diesem Link findet ihr "Guitar Hero Live" auf amazon.de.

Hinter diesem Link findet ihr "Rock Band 4" im Bundle auf amazon.de.

Release-Liste "Games" - Alle Termine auf einen Blick Diese Spiele erscheinen im Oktober 2015 28 Fotos

Guitar Hero Live Soundtrack / Tracklist:

Spotify Link

  1. "American Idiot" Green Day 2004 Pop Punk
  2. "Another is Waiting" The Avett Brothers 2013 Indie Rock
  3. "Are You Gonna Be My Girl" Jet 2003 Hard Rock
  4. "Asleep at the Wheel" Band of Skulls 2013 Indie Rock
  5. "Bangarang" Skrillex featuring Sirah 2011 Electronic
  6. "Been Away Too Long" Soundgarden 2012 Grunge
  7. "Before He Cheats" Carrie Underwood 2005 Country
  8. "Best Day of My Life" American Authors 2013 Indie Rock
  9. "Bitter Rivals" Sleigh Bells 2013 Pop Rock
  10. "Bones Exposed" Of Mice & Men 2014 Metalcore
  11. "Breaking the Law" Judas Priest 1980 Metal
  12. "Buddy Holly" Weezer 1994 Alternative
  13. "Bulls on Parade" Rage Against the Machine 1996 Alternative
  14. "Chop Suey!" System of a Down 2001 Nu-Metal
  15. "The Clincher" Chevelle 2004 Nu-Metal
  16. "Club Foot" Kasabian 2004 Alternative
  17. "Come On Over" Royal Blood 2014 Hard Rock
  18. "Come with Me Now" Kongos 2011 Alternative
  19. "Coming of Age" Foster the People 2014 Indie Rock
  20. "Cool Kids" Echosmith 2013 Rock
  21. "Counting Stars" OneRepublic 2013 Pop Rock
  22. "Cowboys from Hell" Pantera 1990 Metal
  23. "Cry of Achilles" Alter Bridge 2013 Metal
  24. "Deliver Us" In Flames 2011 Metal
  25. "Diamond Eyes" Deftones 2010 Metal
  26. "Disposable Teens" Marilyn Manson 2000 Metal
  27. "Don't Owe You a Thang" Gary Clark, Jr. 2010 Blues Rock
  28. "Down with the Sickness" Disturbed 2000 Nu-Metal
  29. "Everybody Talks" Neon Trees 2011 Pop Rock
  30. "Famous" Charli XCX 2014 Pop
  31. "Feel So Close" Calvin Harris 2011 Electronic
  32. "The Final Episode" Asking Alexandria 2009 Metalcore
  33. "Freak on a Leash" Korn 1998 Nu-Metal
  34. "Girls/Girls/Boys" Panic! at the Disco 2013 Emo
  35. "Going to Hell" The Pretty Reckless 2014 Hard Rock
  36. "Gold on the Ceiling" The Black Keys 2011 Blues Rock
  37. "Got the Time" Anthrax 1990 Thrash Metal
  38. "Gravedigger" Architects 2014 Metalcore
  39. "Guerrilla Radio" Rage Against the Machine 1999 Alternative
  40. "Hangar 18" Megadeth 1990 Thrash Metal
  41. "Harlem" New Politics 2013 Alternative
  42. "A Heartbreak" Angus & Julia Stone 2014 Pop Rock
  43. "High Road" Mastodon 2014 Metal
  44. "Higher Ground" Red Hot Chili Peppers 1989 Alternative
  45. "Ho Hey" The Lumineers 2012 Indie Rock
  46. "Hold Back the River" James Bay 2015 Indie Rock
  47. "I Gotsta Get Paid" ZZ Top 2012 Blues Rock
  48. "I Have a Problem" Beartooth 2014 Metalcore
  49. "In Due Time" Killswitch Engage 2013 Metalcore
  50. "In the End" Black Veil Brides 2012 Hard Rock
  51. "Kathleen" Catfish and the Bottlemen 2014 Indie Rock
  52. "King for a Day" Pierce the Veil feat. Kellin Quinn 2012 Emo
  53. "Lazerray" TV on the Radio 2014 Indie Rock
  54. "The Lazy Song" Bruno Mars 2010 Pop Rock
  55. "Leave It Alone" Broken Bells 2014 Rock
  56. "Left Hand Free" alt-J 2014 Indie Rock
  57. "Lies" Deap Vally 2013 Rock
  58. "Limelight" Rush 1981 Prog
  59. "Little Monster" Royal Blood 2014 Blues Rock
  60. "Lived a Lie" You Me at Six 2014 Emo
  61. "The Looking Glass" Dream Theater 2014 Prog
  62. "Love Bites (So Do I)" Halestorm 2012 Hard Rock
  63. "Lust for Life" Iggy Pop 1977 Punk
  64. "Metal Zone" The Vines 2014 Alternative
  65. "Mind Your Manners" Pearl Jam 2013 Grunge
  66. "Moaning Lisa Smile" Wolf Alice 2015 Alternative
  67. "More Than a Feeling" Boston 1976 Hard Rock
  68. "Move Shake Hide" Marmozets 2013 Hard Rock
  69. "My Songs Know What You Did in the Dark (Light Em Up)" Fall Out Boy 2013 Emo
  70. "Na Na Na (Na Na Na Na Na Na Na Na Na)" My Chemical Romance 2010 Emo
  71. "Now" Paramore 2013 Emo
  72. "Nuclear Family" Green Day 2012 Pop Punk
  73. "Paint It Black" The Rolling Stones 1966 Classic Rock
  74. "Pedestrian at Best" Courtney Barnett 2015 Indie Rock
  75. "Right Back at It Again" A Day to Remember 2013 Emo
  76. "Rimbaud Eyes" Dum Dum Girls 2014 Pop Rock
  77. "Rise Up" Cypress Hill feat. Tom Morello 2010 Hip-Hop
  78. "The Rock Show" Blink-182 2001 Pop Punk
  79. "San Francisco" The Mowgli's 2012 Alternative
  80. "Sex on Fire" Kings of Leon 2008 Alternative
  81. "Shadow Moses" Bring Me the Horizon 2013 Metalcore
  82. "Sing" Ed Sheeran 2014 Pop
  83. "Sometimes" Blitz Kids 2014 Pop Punk
  84. "Sounds Like Balloons" Biffy Clyro 2013 Pop Rock
  85. "Stone" Alice in Chains 2013 Grunge
  86. "Strife" Trivium 2013 Metal
  87. "Sundial" Wolfmother 2009 Hard Rock
  88. "Sweet Remain" Vista Chino 2013 Hard Rock
  89. "Take a Walk" Passion Pit 2012 Indie Rock
  90. "Temper Temper" Bullet for My Valentine 2012 Metalcore
  91. "Thunder Kiss '65" White Zombie 1992 Metal
  92. "Thunder on the Mountain" Bob Dylan 2006 Blues Rock
  93. "Tie Your Mother Down" Queen 1976 Classic Rock
  94. "Time to Pretend" MGMT 2007 Electronic
  95. "Tragedy + Time" Rise Against 2014 Pop Punk
  96. "Tribute" Tenacious D 2001 Rock
  97. "Under Cover of Darkness" The Strokes 2011 Indie Rock
  98. "Under the Pressure" The War on Drugs 2014 Indie Rock
  99. "What Doesn't Kill You" Jake Bugg 2013 Indie Rock
  100. "When You Were Young" The Killers 2006 Alternative

"Project"-Fiora, Zed, Leona, Lucien und Master Yi Neue "Project"-Skins in League of Legends 36 Fotos

Rock Band 4 Soundtrack / Tracklist

Spotify-Link

  1. "Albert" Eddie Japan
  2. "All Over You" Live
  3. "Arabella" Arctic Monkeys
  4. "At Night in Dreams" White Denim
  5. "Birth in Reverse" St. Vincent
  6. "Brown Eyed Girl" Van Morrison
  7. "Caught Up in You" .38 Special
  8. "Centuries" Fall Out Boy
  9. "Dead Black (Heart of Ice)" Soul Remnants
  10. "Dream Genie" Lightning Bolt
  11. "The Feast and the Famine" Foo Fighters
  12. "Fever" The Black Keys
  13. "Friday I'm In Love" The Cure
  14. "Hail to the King" Avenged Sevenfold
  15. "Halls of Valhalla" Judas Priest
  16. "I Am Electric" Heaven's Basement
  17. "I Miss the Misery" Halestorm
  18. "The Impression That I Get" The Mighty Mighty Bosstones
  19. "Kick It Out" Heart
  20. "Knock 'Em Down" Duck & Cover
  21. "Lazaretto" Jack White
  22. "Light the Fuse" Slydigs
  23. "Light Up the Night" The Protomen
  24. "Little Miss Can't Be Wrong" Spin Doctors
  25. "Little White Church" Little Big Town
  26. "Metropolis - Part 1 'The Miracle And The Sleeper'" Dream Theater
  27. "Milwaukee" The Both
  28. "Miracle Man" Ozzy Osbourne
  29. "My God Is the Sun" Queens of the Stone Age
  30. "No One Like You (2011 Re-record)" Scorpions
  31. "Panama" Van Halen
  32. "A Passage to Bangkok" Rush
  33. "Pistol Whipped" Tijuana Sweetheart
  34. "Prayer" Disturbed
  35. "Rock and Roll, Hoochie Koo" Rick Derringer
  36. "The Seeker" The Who
  37. "Short Skirt/Long Jacket" Cake
  38. "Somebody Told Me" The Killers
  39. "Spiders" System of a Down
  40. "Still Into You" Paramore
  41. "Superunknown" Soundgarden
  42. "Suspicious Minds" Elvis Presley
  43. "Toys in the Attic" Aerosmith
  44. "Turn it Around" Lucius
  45. "Uptown Funk" Mark Ronson ft. Bruno Mars
  46. "Violent Shiver" Benjamin Booker
  47. "The Warrior" Scandal
  48. "What's Up?" 4 Non Blondes
  49. "You Make Loving Fun" Fleetwood Mac
  50. "Your Love" The Outfield

Exklusive Songs für Amazon-Vorbesteller:

  1. "Don't Wanna Fight" Alabama Shakes
  2. "Failure" Breaking Benjamin
  3. "Trainwreck 1979" Death from Above 1979
  4. "Follow Me Down" The Pretty Reckless

Exklusive Songs für PS Plus-Vorbesteller:

  1. "Divide" All That Remains
  2. "Run For Cover" Blitz Kids
  3. "Throne" Bring Me the Horizon
  4. "Mona Lisa" Dead Sara
  5. "The Reflex" Duran Duran
  6. "Move Over" Janis Joplin
  7. "Would You Still Be There" Of Mice & Men
  8. "Sugar You" Oh Honey
  9. "Cowboys from Hell" (Live from Monsters in Moscow Festival) Pantera
  10. "Summertime Boy" Seasick Steve

Zwischen Moderne und Tradition Foto-Tour durch Tokyo 75 Fotos

"Die Macht, stark sie ist in diesem Spiel": Star Wars Battlefront - Alle Screenshots auf einen Blick "Die Macht, stark sie ist in diesem Spiel": Star Wars Battlefront - Alle Screenshots auf einen Blick "Die Macht, stark sie ist in diesem Spiel": Star Wars Battlefront - Alle Screenshots auf einen Blick "Die Macht, stark sie ist in diesem Spiel" Star Wars Battlefront - Alle Screenshots auf einen Blick 21 Fotos Kojim'burger Puppenkiste: "Metal Gear Solid V: The Phantom Pain" - Screenshots Kojim'burger Puppenkiste: "Metal Gear Solid V: The Phantom Pain" - Screenshots Kojim'burger Puppenkiste: "Metal Gear Solid V: The Phantom Pain" - Screenshots Kojim'burger Puppenkiste "Metal Gear Solid V: The Phantom Pain" - Screenshots 47 Fotos Videospiele-Euphorie in Köln: Gamescom 2015: Das sind die Highlights der Messe Videospiele-Euphorie in Köln: Gamescom 2015: Das sind die Highlights der Messe Videospiele-Euphorie in Köln: Gamescom 2015: Das sind die Highlights der Messe Videospiele-Euphorie in Köln Gamescom 2015: Das sind die Highlights der Messe 114 Fotos