Von der Sonne geküsst, von den Hatern gehasst

PewDiePie erklärt seine Einstellung zum YouTube-Erfolg

Von der Sonne geküsst, von den Hatern gehasst: PewDiePie erklärt seine Einstellung zum YouTube-Erfolg Von der Sonne geküsst, von den Hatern gehasst: PewDiePie erklärt seine Einstellung zum YouTube-Erfolg Foto: Screenshot

Mit knapp 38 Millionen Abonnenten und einem jährlichen Verdienst von 7,4 Millionen Dollar gehört "Pewdiepie" zur Riege der größten YouTube-Stars. Jetzt erklärt er, wie er zum Geld steht.

"Haters gonna hate!" Der Leitspruch einer ganzen Internetgeneration fasst die Situation von Felix Kjellberg hervorragend zusammen. Der gebürtige Schwede gehörte zu den ersten, die "Let's Plays" auf YouTube produzierten und damit die Welt der User-Videos vollkommen umkrempelten. Mit dem Erfolg hatte er damals nie gerechnet, aber wie wir mittlerweile alle wissen: "Let's Plays" explodierten regelrecht vor Popularität.

Top 100 Indie Games Die besten Steam-Geheimtipps 100 Fotos

Gegründet hat PewDiePie seinen YouTube-Kanal am 29. April 2010, seitdem wurden seine Videos über 9 Milliarden mal gesehen. Das sind Größenordnungen, bei denen selbst einigen TV- und Kino-Produzenten schwindelig wird. Kein Wunder, dass solch ein Erfolg Neider anzieht und Internet-Trolle mit ihren selbst gebauten Flame-Fackeln laut kreischend aus den Höhlen rennen lässt. 

Erst kürzlich wurde bekannt, wieviel Geld Kjellberg 2014 mit YouTube scheffeln durfte: Die "7,4 Millionen" Dollar schwirrten quer durch das gesamte Internet, wurden von bekannten Seiten aufgegriffen und über die sozialen Netzwerke millionenfach geteilt. Die negativen Reaktionen seien ein Grund gewesen, warum sich PewDiePie jetzt genötigt sah in einem Video Klartext zu reden.

Und... Überraschung!... der werte Herr Felix ist auf dem Boden geblieben. Auch er habe sich mal um solche Sachen wie "Miete" sorgen machen müssen. Und vor fünf Jahren finanzierte er sich sein Studium und seine PC-Hardware noch durch seine Arbeit an einem Hotdog-Stand.

Felix Kjellberg ist sich sehr wohl seiner Situation bewusst, doch Geld spielt selbst heute keine allzu große Rolle für ihn - auch wenn es natürlich toll ist, dass er sich keine Sorgen mehr darum machen muss. Kurz: PewDiePie überrascht uns mit geerdeten Humor und einigen erstaunlich cleveren Antworten auf die Kritik einiger Fans. 

Fairerweise müssen wir tatsächlich anmerken: PewDiePie hat einen hervorragenden Zeitpunkt erwischt, um mit "Let's Plays" loszulegen. Wer sich heutzutage auch daran versuchen will, tritt einer geballten Konkurrenz entgegen, die sich nicht nur in verschiedenen Netzwerken formiert haben, sondern auch immer professioneller wurden.

Selbst auf dem Amateur-Level gibt es neue Konkurrenz in Form der beinahe automatisch gestreamten Inhalte von Privat-Spielern, die auf ihrer Xbox One und PlayStation 4 mittlerweile tatsächlich nur noch einen Knopf drücken müssen, um das aktuelle Gameplay auf YouTube hochzuladen. Die Konkurrenz war nie so weit gefächert und so übermächtig wie heutzutage - vielleicht wird es aber auch Zeit für etwas ganz Neues. Was das ist, dürft ihr euch ausdenken!

"Warum liegt hier eigentlich rundes Leder?" FIFA 16 - Screenshots 8 Fotos

Lara Croft gegen russische Bären und Lawinen: Rise of the Tomb Raider - Screenshots Lara Croft gegen russische Bären und Lawinen: Rise of the Tomb Raider - Screenshots Lara Croft gegen russische Bären und Lawinen: Rise of the Tomb Raider - Screenshots Lara Croft gegen russische Bären und Lawinen Rise of the Tomb Raider - Screenshots 26 Fotos Erste Eindrücke: Kampagne & Multiplayer: "Halo 5: Guardians" - Über 50 Screenshots! Erste Eindrücke: Kampagne & Multiplayer: "Halo 5: Guardians" - Über 50 Screenshots! Erste Eindrücke: Kampagne & Multiplayer: "Halo 5: Guardians" - Über 50 Screenshots! Erste Eindrücke: Kampagne & Multiplayer "Halo 5: Guardians" - Über 50 Screenshots! 57 Fotos Neue Spiele von Nintendo, Sony, Microsoft, EA, Ubisoft und Co.: E3 2015: Die größten Highlights auf einen Blick Neue Spiele von Nintendo, Sony, Microsoft, EA, Ubisoft und Co.: E3 2015: Die größten Highlights auf einen Blick Neue Spiele von Nintendo, Sony, Microsoft, EA, Ubisoft und Co.: E3 2015: Die größten Highlights auf einen Blick Neue Spiele von Nintendo, Sony, Microsoft, EA, Ubisoft und Co. E3 2015: Die größten Highlights auf einen Blick 80 Fotos