"Grand Theft Auto"

Kurzfilm entführt in die Welt von "GTA"

"Grand Theft Auto": Kurzfilm entführt in die Welt von "GTA" "Grand Theft Auto": Kurzfilm entführt in die Welt von "GTA" Foto: dpa, Rockstar Games
Von |

Der Kurzfilm "Real GTA" begeistert die Fans von "Grand Theft Auto": In dem täuschend echt wirkenden Video rennt ein Mann durch Los Angeles und kämpft gegen seine Gegner. Der Film ist so gut gemacht, dass sich der Zuschauer zwischendurch tatsächlich wie im Videospiel fühlt.

Die Bilder des Kurzfilms "Real GTA" wirken, als wären sie direkt dem Videospiel "Grand Theft Auto 5" entsprungen. Auch die Bewegungen der Schauspieler - sei es beim Laufen oder beim Radfahren -, die Soundeffekte und die Atmosphäre des Films wirken täuschend echt. Das Blut ist natürlich Kunstblut, verletzt wurde bei den teils brutalen Szenen niemand. Die Figuren sind Schauspieler, die Kulisse ist Los Angeles. Der Zuschauer fühlt sich dennoch wie im fiktiven Los Santos, so gut ist der Film gemacht.

Die Idee, Szenen aus dem Klassiker "Grand Theft Auto" (GTA) an realen Orten nachzuahmen, ist nicht neu. Doch bislang hat es kein Filmer geschafft, die Atmopshäre des Videospiels so perfekt einzufangen wie es in dem aktuellen Clip gelungen ist. Hinter dem Film steckt CorridorDigital, ein auf Youtube spezialisiertes Videostudio. Das Studio veröffentlichte den Film am Montag auf Youtube, mittlerweile wurde er schon über acht Millionen Mal angeklickt (Stand 10. Juni, 14.15 Uhr).

Ein aufmerksamer Zuschauer und Videospiel-Fan hat aber doch schon einen Fehler gefunden. "Fälschung" hat er unter das Video bei Youtube gepostet. Zur Erklärung schreibt er: "Jeder weiß, dass man bei GTA nicht auf der richtigen Straßenseite fährt."