Battlefield Hardline | Beta-Eindrücke

10 gute Gründe warum Battlefield Hardline rockt

Battlefield Hardline | Beta-Eindrücke: 10 gute Gründe warum Battlefield Hardline rockt Battlefield Hardline | Beta-Eindrücke: 10 gute Gründe warum Battlefield Hardline rockt
Von |
Cops gegen Gangster 2.0 Battlefield Hardline - Screenshots 31 Fotos

Visuell ähnelt Battlefield Hardline stark seinem Vorgänger Battlefield 4 und auch in Sachen Spielmechanik hat sich auf den ersten Blick nicht viel getan. Wir liefern 10 gute Gründe, warum das neue Battlefield dennoch schnell zum neuen Fan-Liebling werden könnte.

Nach der offenen Beta-Phase geht es für die Entwickler von DICE ans Eingemachte: Bis zur offiziellen Veröffentlichung am 19. März ist es nicht mehr allzu lange hin, um die letzten Fehler auszumerzen und ein schmackhaftes Battlefield-Paket abzuliefern. Immerhin durften sich die Entwickler bereits über eine Verschiebung freuen, denn ursprünglich sollte Battlefield Hardline bereits im Oktober 2014 erscheinen.

Eines ist sicher, die zusätzliche Entwicklungszeit hat dem Titel gut getan. Unsere Erfahrungen aus der offenen Beta haben uns sogar soweit gebracht mit aufrecht erhobenem Haupt zu verkünden: Battlefield Hardline könnte einer der besten und frischesten Serienvertreter der letzten Jahre werden und den Bogen zurück zu seligen Battlefield: Bad Company Zeiten spannen – und das, obwohl sich der Titel visuell stark an Battlefield 4 anlehnt.

10060_c6619b4844a6bfc9b2027e5dc148ad70_800x600r - image/jpeg

Das verleitet viele Spieler (noch!) zu frühzeitigen Schlüssen: „Urghs, das sieht genauso aus wie Battlefield 4! Dafür zahle ich nicht noch einmal Geld!“ und ähnliche Kommentare lassen sich in vielen Foren finden. Die Krux des betagten Grafikgerüstes sollte Euch aber nicht vom Hauptgericht ablenken: Hier kämpfen Cops gegen Gangster in einem extrem frischen Setting auf fabulös gestalteten Karten, welche sich nicht nur vom „Feeling“ stark vom bisher gebotenen Inhalt abheben, sondern auch in Sachen Spielmechanik für neue Impulse sorgen.

Wir tragen 10 gute Gründe für Euch zusammen, warum Ihr Battlefield Hardline unbedingt eine Chance geben solltet. Unserer Meinung nach muss nach dem offiziellen Start wirklich einiges schief laufen, um diesen Titel noch von seinem „Pflichtkauf“-Stempel abzurücken!

1. Grund: Dat Kulissenwechsel

Über Jahre haben sich Battlefield-Spieler als Soldaten durch dicht besiedelte Städte, weite Landschaften, über Stock und Stein, quer über's Meer und über kleine Inseln gekämpft. Anstelle von Panzern und Jets nehmt Ihr in Hardline in Polizeikarren, schwer gepanzerten SUVs, schnellen Motorrädern und Hubschraubern Platz.

Der Wechsel von "Soldat" auf "Polizist und Gangster" ist dabei zuerst reine Kopfsache, wird aber auch spielerisch schnell adaptiert: Spätestens wenn Ihr als Gesetzeshüter eine riesige Straßensperre aufbaut, um den heranrasenden Ganoven einen Strich durch die Rechnung zu machen, fühlt man sich wie in einer zum Spiel gewordenen Folge "Alarm für Cobra 11".

Ob das wirklich etwas für jeden Geschmack ist, müsst Ihr selbst entscheiden, für uns aber steht fest: Der Kulissenwechsel war lange überfällig!

2. Grund: Dat "Heist", dat "Blood Money" und erst Recht DAT "Hotwire"

Mit dem Kulissenwechsel laufen die vielen neuen Modi einher, welche das bisherige Battlefield-Erlebnis teils stark umschreiben und für eine neue Note sorgen: Insbesondere das leicht chaotische "Hotwire" hat uns hier ausnahmslos begeistert. Klettert in die über die Karte verteilten Fahrzeuge und sammelt solange Punkte für Euer Team, wie sich die Karre unter Eurer Kontrolle in Bewegung befindet – irgendwo abseits der Action „parken“ gilt nicht!

In "Heist" hingegen stürmen die Gangster eine Bank und versuchen mit zwei Geldpaketen zum Fluchtpunkt zu kommen, während die Polizisten versuchen dies zu verhindern.

10057_1d8b1bf40502f7f156b3b567c598e83b_800x600r - image/jpeg

Die bisherigen Modi spielten sich alle ganz hervorragend, lediglich der bereits aus den Vorgängern bekannte "Conquest"-Modus mit maximal 64 Spielern gleichzeitig fühlt sich im neuen Setting etwas fehl am Platz an.

In der Vollversion erwarten Euch neben Hotwire, Heist und Conquest zudem "Blood Money" (sammelt Geld und bringt es in Sicherheit), der Klassiker "Team Deathmatch", "Rescue" (Rettet Geiseln aus der Hand der Verbrecher) und "Crosshair" (einen Kronzeugen beschützen, bzw. ausschalten).