Zurück auf der Pole Position

F1 2016 im Test

Zurück auf der Pole Position: F1 2016 im Test Zurück auf der Pole Position: F1 2016 im Test Foto: Codemasters
Von |

2015 war ein eher durchwachsenes Jahr für das F1-Team von Codemasters. Das Debüt auf der aktuellen Konsolengeneration krankte und konnte nicht vollends überzeugen. Doch in diesem Jahr soll alles besser werden. Wir verraten euch, ob das gelungen ist.

Ich liebe Formel 1-Spiele. Mit Lenkrad und Playseat vor der Konsole sitzen und stundenlang auf den Grand Prix-Strecken der Welt meine Runden ziehen hat etwas Meditatives. Doch im neuen Karrieremodus von F1 2016 geht es in diesem Jahr so richtig rund. Als Frischling in der Formel 1 wählt ihr zuerst euer Team. Nehmt ihr ein starkes Team, steigt zugleich die Erwartungshaltung eurer Sponsoren. Macht ihr einen guten Job, reißen sich zukünftig renommierte Teams um einen neuen Vertrag.

Doch bis dahin ist viel Arbeit nötig. Ein Rennwochenende besteht aus drei freien Trainings, dem Qualifying, sowie dem Rennen. Die freien Trainings könnt ihr neuerdings damit verbringen, Entwicklungspunkte für euer Auto zu sammeln, um es so zu verbessern. Hierfür absolviert ihr einen Reifentest, fahrt eine saubere und vor allem schnelle Runde und verbringt einige Testrunden auf dem virtuellen Asphalt. Das motiviert und trägt auch nach den ersten Verbesserungen an eurem Boliden erste Früchte.

Ein weiteres motivierendes und vor allem forderndes Feature ist die Rivalität mit einem anderen Fahrer. Dieser wird euch vom Spiel zugeteilt und ihr müsst schauen, dass ihr den Kontrahenten auf Distanz haltet. Besiegt ihr euren Rivalen, winken weitere Erfahrungspunkte und Ruhm.

Das F1-Gefühl

In Sachen Präsentation macht das neue F1 2016 nahezu alles richtig. Die Grafik ist wie gewohnt auf hohem Niveau, der Boxenfunk ist authentisch und es fühlt sich alles nach echtem Racing an. Besonders gut: Die Fernsehähnliche "Übertragung" des Rennens. Die beiden Kommentatoren fachsimpeln vor dem Rennen und kommentieren die Siegerehrung nach dem Rennen. Hier hat Codemasters einen super Job gemacht.

Formel 1 2016 (4) - image/jpeg

Formel 1 2016 (3) - image/jpeg

Einzig die Zwischensequenzen im Fahrerlager haben leichte Schwächen. Die Dialoge zwischen eurer Agentin und eurem Chefingenieur leiden unter enormen Framerate-Problemen. Doch das ist nur die Nadel im Heuhaufen.

Eines der Highlights für mich in diesem Jahr: die Formationsrunde und der manuelle Start. Es kribbelt schon ein bisschen als Pole-Setter die Lampe ausgeht und man auf einen guten Start hofft. Diesen zu meistern ist, ich vermute wie in der Realität, nicht ganz einfach. Viel Gefühl auf dem Gaspedal hilft dabei ungemein. Zudem können euch Safety-Car-Phasen das Leben schwer machen.

Großer Umfang

F1 2016 geizt nicht gerade an Inhalt. Neben dem Karrieremodus gibt es zudem die üblichen Modi wie das schnelle Rennen, diverse Online-Rennen und das Zeitfahren. Es wird also alles geboten was das Herz begehrt. Doch richtige Racer werden sich mit Sicherheit von Anfang an in den Karrieremodus reinfuchsen.

Formel 1 2016 (5) - image/jpeg

Apropos reinfuchsen: Das richtige F1-Erlebnis erlebt ihr natürlich nur ohne jegliche Fahrhilfen und in der Cockpit-Perspektive. Persönlich kann ich jedem Hobby-Piloten wärmstens empfehlen über die Anschaffung eines Lenkrads nachzudenken – es lohnt sich. Um unter diesem erhöhten Schwierigkeitsgrad Bestzeiten hinzulegen bedarf es doch einiges an Übung.

Fazit

Das neue F1 2016 überzeugt in jeder Hinsicht. Der neue Karrieremodus motiviert und unterhält über viele viele Stunden auf höchstem Niveau – vielleicht sogar mehr als die aktuelle Formel 1-Saison selbst. Wie üblich überzeugt Codemasters zudem mit einer hervorragenden Präsentation. Endlich gibt die Formel 1 auch auf Playstation 4 und Xbox One Vollgas!

F1 2016 erhält von uns daher 87 von 100 WM Punkten, 4 von 5 frische Reifensätze und 9 von 10 schnellste Runden.

Von Bloodborne bis Uncharted 4 Top 10 PlayStation 4 Games (August 2016) 11 Fotos

Von Battlefield 1 bis Forza Horizon 3: Die Spiele-Highlights der Gamescom 2016 Von Battlefield 1 bis Forza Horizon 3: Die Spiele-Highlights der Gamescom 2016 Von Battlefield 1 bis Forza Horizon 3: Die Spiele-Highlights der Gamescom 2016 Von Battlefield 1 bis Forza Horizon 3 Die Spiele-Highlights der Gamescom 2016 54 Fotos Gamescom 2016 | Donnerstag, 18. August 2016 Gamescom 2016 | Donnerstag, 18. August 2016 Gamescom 2016 | Donnerstag, 18. August 2016 Gamescom 2016 // Do 18.08.16 Messe Köln 217 Fotos Pferde, Panzer, Luftschiffe und Züge: Battlefield 1 - Screenshots Pferde, Panzer, Luftschiffe und Züge: Battlefield 1 - Screenshots Pferde, Panzer, Luftschiffe und Züge: Battlefield 1 - Screenshots Pferde, Panzer, Luftschiffe und Züge Battlefield 1 - Screenshots 12 Fotos