Diese Videospiel-Musik ist akustischer Hochgenuss!

Die besten Game Soundtracks

Diese Videospiel-Musik ist akustischer Hochgenuss!: Die besten Game Soundtracks Diese Videospiel-Musik ist akustischer Hochgenuss!: Die besten Game Soundtracks Foto: Nintendo

Wer sich für Videospiele interessiert, der wird meistens zuerst von der visuellen Seite der Spiele angezogen. Dass sich hinter den Spielen aber auch wahre Klangwunder verbergen können, zeigen wir euch in diesem Beitrag. 

Die musikalische Seite von Videospielen wird in den Medien gerne mal ausgeblendet, oder bestenfalls in einem bewundernden Nebensatz genannt. Dass die zahlreichen Arrangements und Kompositionen zum Kern eines jeden Spiels gehören, bewiesen in den letzten Monaten und Jahren solch exzellente Titel wie "Ori and the Blind Forest", "Journey", die "Dark Souls"-Serie und das Mammut-Rollenspiel "The Witcher 3": Ohne die treibenden, orchestral eingespielten Musikstücke würde die Action auf dem Bildschirm nur halb so beeindruckend daherkommen.

Es kommt nicht von ungefähr, dass Konzerte rund um Videospielmusik so angesagt wie nie zuvor sind und Konzertsäle weltweit füllen. Ganz nebenbei steigt die kulturelle Relevanz jedes Tonstücks durch seine stete Wiederholung: Vom einstigen Bit-Gepiepse bis hin zur Neuinterpretation durch Violine, Piano oder E-Gitarre werden die Melodien von einst zurück in die Gegenwart geholt.

Jahresübersicht von Januar bis Dezember Die besten Games 2017 115 Fotos

In diesem XXL-Special wollen wir euch über 50 starke Soundtracks vorstellen, die eure Ohrwindungen wohlig wummern lassen, und die mit etwas Glück ebenfalls bald zum kulturellen Erbe dieser Games-Generation gehören könnten.

Kurz ein Wort zu den Quellen: In den meisten Fällen finden sich die Soundtracks zu den Spielen nur inoffiziell auf YouTube wieder - wundert euch also nicht, falls ihr etwas später auf diesen Beitrag stoßt und einige Videolinks "tot" sind. Natürlich versuchen wir möglichst offizielle Quellen für die Musikstücke zu finden: Meist werden die Tracks auch auf der jeweiligen Homepage, manchmal sogar kostenlos auf Portalen wie iTunes und Spotify angeboten.

Noch eine Kleinigkeit: Neben den Original-Soundtracks der Spiele (OST), haben wir uns dazu entschlossen auch einige Compilations mit in die Liste aufzunehmen, teils von Fans komponiert, teils fester Bestandteil der Spiele. Was wir erstmal außen vor lassen sind die "Classics" wie "Chrono Trigger", "Final Fantasy VI" und "Secret of Mana" - diese Form der Bit-Tracks würde den Rahmen schlicht ins Unendliche sprengen!

Und jetzt viel Spaß beim Reinhören!

Pyre Soundtrack

Komponisten: Darren Korb
Stil: Wirre Gitarren, schrille Synthies, schrammelnde Beats

"Warum so gut?": Darren Korb ist aus der Soundtrack-Szene nicht mehr wegzudenken: Mit Bastion wurde er berühmt, mit Transistor legte er nach - und auf "Pyre" findet er seinen aktuellen Höhepunkt. Herausstechen tun die fantastischen Lyrics von Ashley Barrett in Songs wie "In The Flame", "Mourning Song" und "Never to Return". Pflichtprogramm für alle Ohren!

"Wo finde ich den Soundtrack?":

Hollow Knight Soundtrack

Komponisten: Christopher Larkin
Stil: teils episch, teils traurig, teils knuffig

"Warum so gut?": Passend zum fantastischen, teils ziemlich schrägen Artwork des Indie-Geheimtipps 2017 kommt dieser Soundtrack als Zuckerli obendrauf. Mal beschwingt, mal meditativ, mal mitreißend episch, mal depressiv niederschmetternd - Christopher Larkin liefert in seinen 26 Tracks eine Fülle an insektoiden Gefühlsregungen. Herrlich!

"Wo finde ich den Soundtrack?":

The Legend of Zelda: Breath of the Wild Soundtrack

Komponisten: Manaka Kataoka, Yasuaki Iwata
Stil: Episch

"Warum so gut?": Ein beinahe ghibli'esques Klavierstück zum Start, danach verliert sich der Soundtrack im Flötenspiel und der Weite der Landschaft. Alleine das Main Theme verdient einen Grammy! Für viele Zocker dürfte dieser Soundtrack noch über Jahre im Ohr nachhallen, so viel Zeit haben sie in Hyrule verbracht. Ganz großes Klang-Kino.

"Wo finde ich den Soundtrack?": Leider nur inoffiziell auf YouTube.

Arms Soundtrack

Komponisten: Atsuko Asahi, Yasuaki Iwata
Stil: Big Band

"Warum so gut?": Ja, richtig gehört: Die Jungs kennen wir doch! Tatsächlich stammt der Soundtrack von "Arms" aus der gleichen Feder, wie zuletzt der Mario Kart 8 Soundtrack. Eines ist sicher: Auf den Lorbeeren ausgeruht haben sie sich nicht! Bereits das Main Theme will mitgegrölt werden - und der Rest der Tracklist liefert ein kreatives Highlight nach dem nächsten!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Leider nur inoffiziell auf YouTube.

Doom Soundtrack

Komponisten: Mick Gordon
Stil: Metal / Industrial

"Warum so gut?": Passend zur hohen Geschwindigkeit und Brutalität des kongenialen Remakes von "Doom" kommt der Soundtrack daher. Mick Gordon macht dabei keine Gefangenen und packt einen Dampfhammer nach dem nächsten aus: Da kreisen die Kettensägen im Kopf, knacken die Schrotflinten und fliegen die Körperteile. Purer Wahnsinn!

"Wo finde ich den Soundtrack?":

Hyper Light Drifter Soundtrack

Komponisten: Disasterpiece
Stil: Synthie

"Warum so gut?": Ein besonderer Soundtrack für ein besonderes Spiel. Während die Synthies meist regelrecht hypnotisierend in fremde Sphären abdriften, erklingen hier und dort auch mal Sounds, die man so nicht erwartet hätte - beispielsweise sanftes Gitarrenspiel, oder Retro Sounds.

"Wo finde ich den Soundtrack?": Kostenlos auf bandcamp.com und Spotify.