"Schnüff! Hach! Oooh!"

Die romantischsten Videospiele zwischen Sex und Romanze

"Schnüff! Hach! Oooh!": Die romantischsten Videospiele zwischen Sex und Romanze "Schnüff! Hach! Oooh!": Die romantischsten Videospiele zwischen Sex und Romanze Foto: Ubisoft

Rosa Herzen flattern wie schmissige Schmetterlinge durch die Zerebral-Flora, der Geschmack von Nuss-Nougat umgarnt den Gaumen, wohlig harmonische Schwingungen grooven selbst kleine, pickelige Vorstadtjungen ins Paradies der Zärtlichkeit und Hingebung. 

Ja, liebe Leute, es ist Valentin! Die Zeit der Blumen, Kalorienbomben, Gedichte. Nebenbei reiben sich Pornospielzeughersteller die Hände und die "Durex Dudes" lassen die Sektkorken knallen: Es darf geknutscht, gekuschelt und "gekuliert" werden!

Alle neuen Games auf einen Blick Videospiele 2016 - Die große Übersicht 120 Fotos

Besonders männliche Videospieler werden zu solchen Zeiten gerne wehmütig und ein wenig traurig: Über Teamspeak flirten ist eher müßig, und bei Call of Duty und FIFA will einfach keine gute Turtel-Stimmung entstehen. Verdammt, da hat man schon jede Prinzessin der verdammten Welt gerettet und der Lohn besteht aus trübem Wetter, einer einsamen, versifften Couch und der nur minimal berauschenden Idee, sich doch heute abend mal wieder so richtig schön einen... naja, Ihr wisst schon. 

Dabei gibt es in der Welt der Videospiele tatsächlich auch guten, romantischen Stoff, weit abseits von drallen Frauenfiguren, kitschigen Klischees und sexuell aufreizenden Bit-Busen. Hier unsere Auflistung der Spiele, welche gekonnt mit dem Thema umgehen!

Lovers in a Dangerous Spacetime

Was könnte romantischer sein, als zusammen ein Raumschiff durchs Weltall zu steuern und für die Kraft der Liebe zu kämpfen? Richtig! Gar nichts! Im schräg bunten Koop-Game bemannt ihr abwechselnd die Stationen des kreisrunden Raumschiffs, um euch gegen fiese Aliens zu Wehr zu setzen und Weltraumhäschen aus ihren Gefängnissen zu retten.

Knuddeliger geht nimmer! Achtung: Potentieller Beziehungsstresser!

Tales from the Borderlands

Die süßen und hilflosen Flirts zwischen Protagonist Rhys und der niedlichen Sasha gehören zu den Highlights im bis heute besten Spiel von Telltale. Ach ja, die Synchronstimme von Rhys ist Troy Baker... und DER ist bekanntermaßen auch ein ganz Süßer.

Hatoful Boyfriend

Japanische Grafik-Novels sind älter als die Bibel, für die Verbreitung im Westen nicht ganz unschuldig war dieser Überraschungshit hier. Und mal ganz ehrlich: Cooler und sexier als flirtende Turteltauben wird's nun wirklich nicht mehr!

...findet übrigens auch PewDiePie:

Hunie Pop

Ok, ok, zugegeben: Das hier ist etwa so romantisch wie das erste Playboy-Heft, das erste geöffnete Kondom oder der erste Schlabberdildo für 15 Euro aus'm heimischen Sex-Shop. Oder kurz: Mal so gar nicht romantisch. Aber die Kids stehen drauf. Also vor allem die männlichen Vor- und Spätpubertenten. Wozu ich mich mit weit über 30 Lenzen selbst noch zähle. Pah!

In Hunie Pop trittf Dating-Sim auf Knobelspiel. Anspruchsvoll geht anders, aber launig ist es allemal:

Fallout 4

Ja, richtig, in Fallout 4 wird nicht nur geballert, sondern auch ordentlich miteinander in die Kiste gehüpft. Immerhin müssen diese ganzen "Hidden Perks" ja freigeschaltet werden. Und alles im Namen der Liebe!

Ooooh, Piper...

Assassin’s Creed: Unity

Die Beziehung zwischen Arno und Elise war nicht nur hollywoodreif inszeniert und vollgepackt mit soviel "Romance", dass mir ganz schwindelig zwischen den Beinen wurde, sondern im Übrigen auch die beste Romanze in mehreren Jahren Assassins Creed. Ubisoft sind ja nicht gerade dafür bekannt, liebenswürdige Charaktere aus dem Script-Ärmel zu schütteln.

Einziger Dämpfer: Ein Bug lässt die Texturen der Gesichter in sich zusammenfallen, um dahinter eine gräßliche Horrorvisage zu präsentieren. Da verabschiedete sich jeder Ständer von selbst.

The Witcher 3

Hach, die tragische Liebesgeschichte zwischen Geralt und Triss gehört wohl zu den komplexesten und versiertesten ihrer Art im Videospiel-Kosmos. Außerdem: Sex auf einem Einhorn! Yeah!

Ms. Pac Man

Am 13. Januar 1982 versuchte Ms. Pac-Man in die erfolgreichen Fußabdrücke ihres "Gatten" zu treten. Davon abgesehen ging die gelbe Kugel mit Haarschleife als erster Videospielcharakter in die Geschichte ein, der sich konkret an Frauen richten sollte. Zum Glück haben wir diese Zeiten länst hinter uns. Danke, Lara Croft. Danke, Bayonetta. Danke, Commander Shepard (female Edition)!

Final Fantasy

Hachja, Final Fantasy: Die romantischen Side-Storys der epischen Rollenspiele haben ganze Generationen an chronisch unter Strom stehenden Cosplayern, Japan-Liebhabern und Serienfans beschäftigt.

Ob jetzt die tragische Geschichte rund um Aerith, die Tanz-Szene aus Teil 8 oder die Romanze zwischen Tidus und Yuna - inklusive der wohl schlimmsten Lache eines Videospielcharakters aller Zeiten - Final Fantasy hat sicher einen dicken Fuß in der Tür, wenn es um romantische Videospiele geht.

Fire Emblem: Awakening

Was als recht unschuldige "Strategie für die Hosentasche" Geschichte beginnt, endet in einem der wohl besten und gehaltvollsten Titel für den Nintendo 3DS.

Die Möglichkeiten, welche Euch das Spiel bietet um die unzähligen Charaktere miteinander zu verkuppeln, sowie die fantastischen Dialoge zwischen den Figuren (die im späteren Spielverlauf auch gerne mal zu fürsorglichen Eltern mutieren) sichern "Fire Emblem: Awakening" einen verdienten Platz in dieser Auflistung. Wer den Titel noch nicht gespielt haben sollte: Greift zu!