"Das fette Wiess"

Burgerladen "Fette Kuh" bringt drittes Bier auf den Markt

"Das fette Wiess": Burgerladen "Fette Kuh" bringt drittes Bier auf den Markt "Das fette Wiess": Burgerladen "Fette Kuh" bringt drittes Bier auf den Markt Foto: Die fette Kuh

Der Burgerladen "Fette Kuh" bringt sein drittes eigenes Bier heraus. "Das Fette Wiess" ist ein obergärig gebrautes Bier nach Kölner Brauart, hat einen Alkoholgehalt von 4,8 Prozent und wird in 0,33-Literflaschen abgefüllt.

Nach Burgern und Hot Dogs kann die "Fette Kuh" in der Südstadt jetzt auch Bier. Zusammen mit Küchenchef Martin Block und Bierbrauer Sebastian Sauer von Freigeist Bierkultur wurde jetzt bereits das dritte Bier auf den Markt gebracht. "Als Imbissstube mitten in der Kölner Südstadt schlägt unser Herz natürlich auch rut und wiess und mit 'Das fette Wiess' möchten wir den Kölsch-Trinkern unter unseren Gästen eine Alternative zu unseren erfolgreich laufenden Marken 'Das fette IPA' und 'Das fette Weißbier' bieten", sagt Martin Block.

"Das fette Wiess" ist bereits das dritte Craft-Beer, das in Kooperation mit dem Bierbrauer Sebastian Sauer - Bierlabel Freigeist - entsteht. "Mit dem Bierbrauer Sebastian Sauer haben wir den idealen Kooperationspartner gefunden. Er braut uns das Bier so individuell mit schönen feinen Geschmacksnuancen die bei einer industriellen Fertigung wohl so nicht möglich sind", beschreibt der Küchenchef weiter.

Burger-Restaurant in Köln So sieht's in "Die fette Kuh" aus 9 Fotos

Das "Fette Wiess" ist ein obergäriges Bier mit 4,8 Prozent Alkoholgehalt. Nach Martin Block die perfekte Ergänzung zu deftigen Burgern. "Wir wollten einfach das Bier zum Burger haben und waren sehr lange auf der Suche. Es gibt einige Biere die zu einem normalen Burger gut passen, allerdings nicht viele die mit unseren Bestsellern wie zum Beispiel dem 'BBQ Bacon Burger' oder 'Chili Burger' mithalten können. Sebastian Sauer hat das verstanden und unsere Vision vom perfekt passenden Bier geteilt und erfolgreich umgesetzt", sagt der Küchenchef und Bierliebhaber.

"Das Fette Wiess" wird es in Zukunft im Pop-Up-Restaurant LADEN EIN, der Nudelmafia, Tabak Günther und über das Bierlager geben. Über den Online-Shop des Bierlagers und Foodora kann man es dann sogar zu sich nach Hause bestellen.

Ran an die Bouletten: Das sind die besten Burger-Restaurants in Köln Ran an die Bouletten Das sind die besten Burger-Restaurants in Köln Zum Artikel »