Ende der Düsseldorfer Kult-Partyreihe

So war das finale Feiern mit den Strandpiraten am KIT

Ende der Düsseldorfer Kult-Partyreihe: So war das finale Feiern mit den Strandpiraten am KIT Ende der Düsseldorfer Kult-Partyreihe: So war das finale Feiern mit den Strandpiraten am KIT Foto: TONIGHT.de/Mina Kedis

Die Partyreihe der Strandpiraten an Düsseldorfer KIT Bar - direkt am Rheinufer - fand in der bekannten Form am 9. Juli zum letzten Mal statt. Schuld sind Wildpinkler und Leute, die ihren Müll einfach liegen gelassen haben. Das Ausmaß der Vermüllung und die riesige Anzahl an Feierwütigen konnten die Veranstalter einfach nicht mehr stemmen. TONIGHT.de-Autorin Lisa war beim Finale dabei!

Wie der letzte Abend war

Die Sonne geht langsam hinter der Kniebrücke unter. Aus den Boxen dringt feinstr DJ-Sound bis hin zum Rhein. Die ganze Wiese am Rheinufer ist voller Menschen – Menschen, die gemütlich sitzen und ein Bierchen trinken. Menschen, die einfach die Musik und den Sonnenuntergang genießen und – etwas weiter oben – tanzende Menschen. Open Air. Ohne Eintritt. Und ohne Müll.

Strandpiraten | Donnerstag, 9. Juli 2015 Strandpiraten // Do 09.07.15 KIT - Kunst im Tunnel 139 Fotos

Das Müll- und Pinkelproblem

Moment mal – war der Müll nicht schuld am Ende der Strandpiraten am KIT? Also gestern zumindest war davon nicht viel zu sehen. Vielleicht haben die Leute ja doch daraus gelernt, dass sie sich deshalb donnerstags eine andere Location zum Chillen und Feiern suchen müssen?

Vermüllung und Wildpinkeln sind schuld! : Strandpiraten beenden Partyreihe an der KIT Bar Vermüllung und Wildpinkeln sind schuld! Strandpiraten beenden Partyreihe an der KIT Bar Zum Artikel » Auch das Klo-Problem (aus dem anscheinend einige Wildpinkler resultierten), war gut gelöst. Das KIT ist einfach, auch Toiletten-technisch, nicht auf so viele Menschen ausgelegt. Deshalb gab es zusätzlich Dixie-Klos. Ekelig? Nö, ziemlich sauber, sogar mit Klopapier. Außerdem bringt das ein bisschen Festivalcharme ans Rheinufer.

Wem diese Art, das Wildpinkeln zu vermeiden, trotzdem nicht so zusagt, für den hat die 21-jährige Chanti aus Düsseldorf noch einen Tipp: "Direkt vor dem Landtag gibt es so ein lustiges Toilettenhäuschen. Das kostet zwar dreißig Cent und man muss ein paar Meter hin laufen, aber dafür spielt es Musik. Und es ist meistens ziemlich sauber!"

Die Stimmung

Chanti war gerne donnerstags hier am Rheinufer, es hatte schon eine Art Tradition, im Sommer nach der Arbeit in Richtung KIT loszuziehen und den Anfang vom Ende der Woche einzuläuten. Sie findet es schade, dass die Partyreihe jetzt so ein jähes Ende gefunden hat. Und da ist sie nicht die einzige. Konstantin (25 Jahre alt) sieht das genauso: „Ich bin schon zum fünften Mal bei den Strandpiraten und ich fand’s jedes Mal sehr schön – in dieser sommerlichen Stimmung mit irgendwelchen coolen Leuten, die man nicht kennt, zu feiern. Leider haben anscheinend manche Menschen es für nötig gehalten, hier hin zu pinkeln und ihren Müll liegen zu lassen. Wirklich schade.“

Ja – ein bisschen Melancholie und Wehmut war gestern dabei. Aber trotzdem war die Stimmung gut… Wie immer! Die Leute haben es sich nicht nehmen lassen, noch einmal richtig abzugehen und ihren Veranstaltern dadurch zu zeigen, wie sehr die Strandpiraten in Düsseldorf fehlen werden.

Strandpiraten | Donnerstag, 2. Juli 2015 Strandpiraten // Do 02.07.15 KIT - Kunst im Tunnel 122 Fotos

Marco Gazetta, einer der DJs beim Finale der Strandpiraten, sieht das ähnlich: "Ich fand es hier immer sehr gut. Es ist auf jeden Fall eins der besten Events, das von Leuten auf die Beine gestellt worden ist. Leute, die alleine wegen der Musik, nicht wegen des Hypes, was machen. Das ist einfach reine Leidenschaft, was hier passiert!"

Und natürlich findet auch er es schade, dass die Partyreihe vorzeitig beendet wurden, denn er war von Anfang an dabei. Trotzdem kann er die Strandpiraten gut verstehen. "Es soll keiner zu Schaden kommen. Es bringt nichts, wenn die Leute feiern und der Veranstalter schaden davon trägt.“ Recht hat er.

Strandpiraten | Donnerstag, 25. Juni 2015 Strandpiraten | Donnerstag, 25. Juni 2015 Strandpiraten | Donnerstag, 25. Juni 2015 Strandpiraten // Do 25.06.15 KIT - Kunst im Tunnel 119 Fotos Strandpiraten | Donnerstag, 18. Juni 2015 Strandpiraten | Donnerstag, 18. Juni 2015 Strandpiraten | Donnerstag, 18. Juni 2015 Strandpiraten // Do 18.06.15 KIT - Kunst im Tunnel 78 Fotos Strandpiraten | Donnerstag, 11. Juni 2015 Strandpiraten | Donnerstag, 11. Juni 2015 Strandpiraten | Donnerstag, 11. Juni 2015 Strandpiraten // Do 11.06.15 KIT - Kunst im Tunnel 142 Fotos

Strandpiraten | Donnerstag, 4. Juni 2015 Strandpiraten // Do 04.06.15 KIT - Kunst im Tunnel 133 Fotos

Wie sieht's in Zukunft aus?

Marco Gazetta hofft genauso wie wir, dass das Event in einem anderen Rahmen noch mal stattfinden wird. „Was passiert ist, ist phänomenal. Was passieren wird? Da hat man leider keinen Einfluss drauf.“ Es könnte schon sein, dass etwas Neues in Planung ist – so viel verrät er uns noch. Aber was genau? Dazu kann (oder will) er uns leider nichts verraten.

strandpiraten Oliver van Lin und Starskie - image/jpeg Die beiden Veranstalter Oliver van Lin (links) und Starski. Wir sollen mit den Strandpiraten selbst reden. Das ergibt Sinn. Gar nicht so einfach, die im Getümmel zu finden – und das machen sie extra. Denn wenigstens am letzten Abend wollen sie sich mal keine Gedanken darüber machen, was für Probleme grade anstehen. Dass die legendäre Partyreihe ein Ende findet. Heute wollen sie keine Interviews darüber geben – heute wollen sie einfach nur feiern. Es sei ihnen gegönnt. Noch einmal richtig abgehen, nicht an morgen denken. Wir bleiben natürlich dran...

Video-Interview mit Veranstalter Oliver van Lin: