"Parklife"

Wieder Picknicks und DJs in Düsseldorfs Parks

"Parklife": Wieder Picknicks und DJs in Düsseldorfs Parks "Parklife": Wieder Picknicks und DJs in Düsseldorfs Parks Foto: Schiko
Von |

Die Reihe "Parklife" wird fortgesetzt: Es gibt in diesem Jahr mehr Termine, an denen die Düsseldorfer die Grünanlagen ihrer Stadt entdecken und Nachhaltigkeit üben können.

Hamed Shahi entdeckt gerne seine Stadt - und teilt seine Fundstücke mindestens genauso gerne. Deshalb richtet der Chef des "New Fall Festivals" Konzerte auch an ungewöhnlichen Orten aus, etwa im Bachsaal der Johanneskirche. Und deshalb hat Shahi die Reihe "Parklife" entwickelt und vielen Düsseldorfern Grünanlagen, die ihnen bislang unbekannt waren, mit Picknick und entspannter DJ-Musik nähergebracht. Nach der Premiere mit sechs gediegenen Sonntag-Nachmittagen im vergangenen Jahr soll es 2017 neun oder zehn Veranstaltungen geben. Auftakt ist am 11. Juni im Ostpark in Grafenberg.

Das, was "Parklife" so erfolgreich gemacht hat, sorgte im Laufe des Winters auch für die Frage, ob es in diesem Jahr überhaupt weitergehen kann. Die Reihe ist erkennbar unkommerziell ausgerichtet. Es geht darum, dass Familien und insbesondere auch Kinder Parks erleben, sich entspannt auf Decken ins Grüne setzen oder legen. Es gibt einen Stand mit Getränken, ein, zwei Foodtrucks regionaler Anbieter sowie einen Eisstand mit garantiert langer Schlange - und das war es auch schon. Damit lässt sich wenig Geld verdienen, damit soll auch gar kein großes Geld verdient werden, aber die Kosten der Veranstaltung müssen gedeckt werden. Die erneute Zusage der Stadtwerke als Sponsor bedeutete die gute Nachricht für die 1000 bis 1500 Menschen, die die "Parklife"-Veranstaltungen im vergangenen Jahr jeweils besuchten.

Parklife 2017 Opening | Sonntag, 11. Juni 2017 Parklife 2017 Opening // So 11.06.17 Ostpark 67 Fotos

Hofgarten ist diesmal dabei

Unter den Grünanlagen verzeichnet der Veranstalter einen erfreulichen Zugang: den Hofgarten. "Ich bin sehr froh, dass wir ihn in diesem Jahr nutzen dürfen und wir drei Jahre nach der Ela-Katastrophe auch wieder etwas Leben in die grüne Lunge Düsseldorfs bringen können", sagt Shahi. Die voraussichtlich zwei Termine dort sind in der Nähe des Ehrenhofs geplant. Neben dem Hofgarten sind auch die Parks vertreten, die im vergangenen Jahr neu- oder wiederentdeckt wurden. Einige andere kommen dagegen nicht für die Reihe in Betracht. "Ich habe großen Respekt vor der Architektur des Nordparks, da würde ich keine Veranstaltung machen wollen, und ich will auch nicht die Sportler im Rheinpark stören", sagt der Veranstalter.

Achtsamkeit spielt aber auch in den ausgewählten Anlagen eine wichtige Rolle. 2016 verinnerlichten die Besucher die Lektion in Nachhaltigkeit so gut, dass viele ihren Müll nicht einmal in den dafür bereitgestellten Containern entsorgten, sondern sogar wieder mitnahmen. "Wir haben einige Container so gut wie leer zurückgegeben. Ich behaupte, dass die Parks nachher sauberer waren als vorher", sagt Shahi.

Das Programm soll zwar immer nur eine Nebenrolle spielen, aber auch damit ist jedes Mal ein Konzept verbunden. So werden im Juni Vertreter des "Open Source" Musik ihres Festivals spielen, die Macher des "New Fall" werden dies im Laufe des Sommers auch noch machen, und kurz vor Beginn der nächsten Spielzeit wollen im September auch Mitglieder des Schauspielhaus-Ensembles etwas zum Entdecken im Park bieten.

Japanischer Garten, Hofgarten und Co.: Raus ins Grüne – die schönsten Parks in Düsseldorf Japanischer Garten, Hofgarten und Co. Raus ins Grüne – die schönsten Parks in Düsseldorf Zum Artikel »

Die Termine des Jahres im Überblick

  • 11. Juni Ostpark
  • 25. Juni Alter Bilker Friedhof (Volmerswerther Straße)
  • 23. Juli Haniel-Park (Grafenberger Allee)
  • 6. August Florapark (Bilker Allee)
  • 20. August Ostpark
  • 27. August Alter Bilker Friedhof
  • 3. September Hofgarten
  • 10. September Der Ort steht noch nicht fest.

Uhrzeit: "Parklife" beginnt immer um 12 Uhr.

Aktuelle Angaben stehen bei Facebook.

Quelle: RP