Von falschen Gästelisten und dem Tatort "Toilette"

Diese Dinge hat jeder Party-Gast im Club schon mal erlebt

Von falschen Gästelisten und dem Tatort "Toilette": Diese Dinge hat jeder Party-Gast im Club schon mal erlebt Von falschen Gästelisten und dem Tatort "Toilette": Diese Dinge hat jeder Party-Gast im Club schon mal erlebt Foto: Tonight.de/Harry Schaack

Auf der Tanzfläche ist kein Durchkommen mehr, die Schlange vorm Eingang lang – und die vorm Klo fast genauso. Der Lieblingsbarkeeper hat frei, dafür mixt eine vollbusige Blondine den begehrten Cocktail… Schade nur, dass dieser so gar nicht schmeckt.

Egal, schnell noch ein Selfie mit der besten Freundin gemacht und schwupps, kracht das teure Teil auf den Boden. Flirtobjekte? Ja, wenn Mann oder Frau viel Promille intus hat, fällt noch etwas ab – ansonsten lieber doch solo nach Hause. Kommt euch bekannt vor? Dann haben wir noch ein paar Dinge, die bestimmt jeder schon mal im Nachtleben erlebt hat.

1. Nicht auf der Gästeliste (oder auf der falschen) stehen

Dein Homie macht die Party, hat dich schon Wochen vorher auf die BFF-Gästeliste geschrieben inklusive WhatsApp-„Geht klar, ick freu mir!“-Bestätigung. Schade nur, dass ausgerechnet dein Name wie durch Zauberhand oder den berühmten blöden Zufall (WTF!) gelöscht wurde – und du jetzt vorm Eingang, im Rücken die Schlange, eine mega-geile Diskussion mit dem Türsteher hast. Da hilft nur Rückzug. Geordnet. Und an der normalen Schlange für die Abendkasse anstellen, denn dein Homie hat jetzt leider ein paar wichtigere Sachen zu tun…

Türsteher böse - image/jpeg

Fast genauso peinlich ist es übrigens, wenn man auf der "falschen" Gästeliste steht. Denn es gibt fast immer eine noch exklusivere Gästeliste für die richtig geilen Leute. Erkennbar zum Beispiel am „VIP-Eingang“-Schild, einem breiten roten Teppich und sehr wichtig aussehenden Menschen, die hochkonzentriert der Stimme im Head-Set lauschen und so gar keine Zeit für dich haben.

Auch wenn man sich selbst für VIP genug hält – der Veranstalter (Homie hin oder her) ist anscheinend anderer Meinung. Und während Micaela Schäfer mit Bussi, Bussi und einem Hauch von Nichts an dir vorbei rauscht, geht’s für dich ab an die „Normalo“-Gästeliste – oder im schlimmsten Fall sogar an die Abendkasse-Schlange. Ach menno!

Und wer sich jetzt fragt, wer eigentlich Micaela Schäfer (Model, bekannt aus "Germany's Next Topmodel" und dem RTL-Dschungelcamp) ist - hier haben wir ein Foto für euch: 

Micaela Schäfer - image/jpeg

2. Auf dem Klo kotzt jemand!

Geruchsintensiv und lautstark – einfach ganz übel. Schnell weg aus der Keramikabteilung bzw. runter von der Schüssel. Und beim Verlassen des Klos mit mitfühlendem Lächeln und leichtem Kopfschütteln klar machen, dass man selbst nicht der Übeltäter ist.

3. Das falsche Schuhwerk

Vor allem ein Frauenproblem. Die supergeilen High Heels machen optisch echt was her – sind jedoch für den stundenlangen Einsatz auf der Tanzfläche absolut ungeeignet. Hier gibt es nur zwei Optionen: Entweder den Abend hauptsächlich im Sitzen verbringen und eine gute Figur machen oder ihr wählt von Anfang an die Langweiler-Variante mit weniger Absatz. Ach, es gibt doch noch eine weitere Möglichkeit: Schmerz mit viel Prosecco betäuben und ab durch die Hühneraugen-Hölle!

Tonight_the-attic-duesseldorf-who-s-428303 - image/jpeg

4. Unterhose frisst Kleid

Peinliches Unterfangen mit ziemlich hohem OMG-Faktor! Auf Klo sah noch alles okay aus (jedenfalls von vorne im Spiegel), doch dann geht das Getuschel los. Denn das Kleid steckt hinten in der Unterhose und gewährt unvergessliche Einblicke. Im besten Fall wird das peinliche Erlebnis noch rechtzeitig von der Freundin oder einem anderen aufmerksamen Gast gestoppt. Im schlimmsten Fall kann man nie, aber nie wieder, in den Club gehen…

5. Nebenjob Fotograf

Gerade noch selbst das Selfie mit der besten Freundin gemacht, drücken einem fremde Gäste ihre Geräte in die Hand. Und schnell wird aus dem „Kannst du auch mal eben ein Foto von mir machen?“ ein Mini-Shooting, da Girl 1 und 2 das Motiv leider so gar nicht gefällt. Passiert übrigens auch unseren TONIGHT.de-Fotografen, die neben ihrer Kamera oft auch Handys halten müssen ;-).

6. Du verpasst deinen ultimativen Track

Da ist dieses eine Stück, bei dem du völlig ausrastest (und nicht nur du). Den ganzen Abend verbringst du in freudiger Erwartung, bist dir sicher, dass der DJ es spielen wird. Wartest. Und wartest. Und wartest. Und dann gehst du nur ganz kurz auf Toilette… Tja, Fortuna ist nicht immer auf deiner Seite ;-).

7. Peinliche Verwechslung

Von hinten sieht sie genauso aus wie deine Freundin: Lange blonden Haare, schwarzes Oberteil, enge Jeans – du grölst schon euren persönlichen Party-Schlachtruf, umarmst sie von hinten. Und im nächsten Moment blickst du in ein fremdes Gesicht...

Noch peinlicher ist es, wenn man der betreffende Person einen Klaps auf den Allerwertesten hinterlässt. Jetzt hilft eigentlich nur noch das berühmte Loch im Boden. Und beim nächsten Mal im Halbdunkeln besser erst den Check von vorne machen!

Von Dancing-Queens und Takt-Verweigerern: Diese 10 Typen findet man auf jeder Tanzfläche Von Dancing-Queens und Takt-Verweigerern Diese 10 Typen findet man auf jeder Tanzfläche Zum Artikel »

8. Garderoben-Chip verloren

Die Katastrophe! Morgens um 4 Uhr steht man da – und der blöde Zettel ist weg. Zum letzten Mal gesehen vor zwei Stunden. Jetzt geht die Sucherei los mit der 20 Minuten später folgenden bitteren Erkenntnis: Was weg ist, ist weg. Zum Glück wird es jetzt nicht so teuer. Dafür aber nervig.

Denn schließlich hängen da vielleicht noch 1000 Jacken, und die Beschreibung „schwarz und mit Knöpfen“ ist auch nicht gerade hilfreich. Entweder muss man bis zum Ende der Party warten (und das kann je nach Club bis in die frühen Morgenstunden gehen) oder man hinterlässt eine Beschreibung und verlässt bei gefühlten Minusgraden den Club ohne Jacke - Erkältung am Tag danach inklusive.

Doofe Fragen im Club – und die richtigen Antworten: Diese Sätze nerven jeden Partyveranstalter Doofe Fragen im Club – und die richtigen Antworten Diese Sätze nerven jeden Partyveranstalter Zum Artikel »

9. Verzehrkarte verloren

Autsch! Denn jetzt wird es richtig teuer. Oft wird bei Verzehrkarten der ganze Betrag auf Karte berechnet, Beteuerungen wie „Ich habe doch nur zwei Wasser und ein Bier getrunken“ helfen genauso wenig weiter wie das Ausspielen weiblicher Reize oder „Stammgast“-Gesülze. Stattdessen besser einfach zahlen und sich über sich selbst ärgern. Die Wiederholungsquote laut inoffiziellen Statistiken ist übrigens sehr gering.

10. Der Filmriss

Eigentlich waren es doch nur ein paar Bier… Doch am Morgen danach folgt der große Schrecken.

Du hast du deinem verhassten Ex-Freund eine WhatsApp mit Liebesbeteuerungen geschrieben, deine aktuelle Statusmeldung bei Facebook lautet „Ich bin der geilste Typ von allen“ mit einem super peinlichen Selfie aus dem Taxi oder du hast deine Kohle komplett in Flüssiges für deine Freunde investiert, indem du gestern Nacht eine Runde nach der anderen geschmissen hast. Noch schlimmer: Neben dir wacht jemand auf, den du noch nie gesehen hast.

Shit happens – doch keine Sorge, dein Leben geht trotzdem weiter ;-).

Einer pöbelt, einer schläft und eine heult: 10 Typen, die man auf jeder Party findet Einer pöbelt, einer schläft und eine heult 10 Typen, die man auf jeder Party findet Zum Artikel »