Kostenlos, günstiges Bier und geile Bands

Das Sommerkult Festival 2016 in Düsseldorf

Kostenlos, günstiges Bier und geile Bands: Das Sommerkult Festival 2016 in Düsseldorf Kostenlos, günstiges Bier und geile Bands: Das Sommerkult Festival 2016 in Düsseldorf

Am 22. und 23. Juni gibt es am Campus der Heinrich-Heine- Uni wieder was auf die Ohren: Es ist an der Zeit fürs diesjährige Sommerkult! Natürlich – wie immer – kostenlos und für alle zugänglich. Was für Bands sind am Start? Was sollte man nicht verpassen? Was kostet der Fisch – äääh das Bier? Eure Fragen - TONIGHT.de hat die Antworten und ein exklusives Bandinterview für euch!

Das Sommerkult Festival an der Uni in Düsseldorf wird jedes Jahr vom AStA organisiert. Das Ziel ist nicht damit Geld zu verdienen, sondern euch zwei geile Tage voller Musik, Bier und guter Laune zu ermöglichen. Deshalb ist es auch komplett kostenlos – für Studenten halt… Und trotzdem sind echt coole Bands dabei.

Must-Haves und Stylingideen: Der Sommer Festival Look 2016 – die coolsten Outfits Must-Haves und Stylingideen Der Sommer Festival Look 2016 – die coolsten Outfits Zum Artikel »

Das Line-Up verspricht so einiges – und vor allem einiges mehr als die meisten kostenlosen Festivals bieten. Am Start sind für euch: Chima, Flash Forward, JAQEE, Jawknee Music, KOJ, Le Fly, Moglebaum, PULZAR, The Stanfields und Xul Zolar.

Wer spielt wann und wo bekommt ihr mehr Infos zu den Bands? Hier.

Sommerkult Plakat - image/jpeg

Wir haben uns mit einer Band zum Interview getroffen, um mehr darüber zu erfahren, was daran so cool ist, auf Festivals zu spielen, welche Musik man erwarten kann und wie man Mama stolz macht. Wir präsentieren euch: Flash Forward!

Flash Forward Band - image/jpeg

Flash Forward – das ist eine vierköpfige Alternative-Rock-Band aus Wesel. Sie kombinieren harte Gitarren mit absolut perfektioniertem viertstimmigen Chorgesang und eingängigen Melodien.

„Das kombiniert mit Witz, Schweiß und den Drang unsere überschüssige Energie abzuladen trifft es dann ganz gut, glaube ich.“ (Stephan Weigel, Frontsänger von Flash Forward)

Das Besondere an Festivals ist für die Band die bunte Mischung an Menschen und die daraus resultierende eigentümliche Atmosphäre. Unterschiedliche Geschmäcker, andere Sitten und verschiedene Typen von Menschen. Man trifft Leute die Bock auf Bands haben und dankbar dafür sind, jegliche Musik abzufeiern – das geht ja besonders gut, wenn man für das Festival noch nicht mal Eintritt zahlen muss. Dann zählt nur die Musik.

Aber was macht eigentlich eine Band vom Niederrhein auf einem Uni-Festival in Düsseldorf? Kurz zusammengefasst kann man sagen: Die Jungs haben es einfach drauf.

Sie spielen im Sommer auf unzähligen Festivals und das schon längst nicht mehr nur in NRW. Und was kommt den Weseler Jungs in den Sinn, wenn sie an unser wunderschönes Düsseldorf denken?

„Gute Frage! Die "KÖ" und den Flughafen. Für beides haben wir kein Geld, deswegen gehen und fahren wir immer daran vorbei... :-D“

Und jetzt kommen wir doch mal zum Wichtigsten: Wie macht man Mama stolz? Besonders, wenn die Festivals in Heimatnähe sind (und Wesel kommt einem von hier aus vielleicht weit weg vor, fürs Dorf ist Düsseldorf aber eine der nächsten großen Städte), sind die Jungs trotz unzähligen bereits gespielten Gigs noch aufgeregt:

"Für uns als Band aus NRW ist es ja immer mit Heimat verbunden. Von daher schwingt da für uns immer ein bisschen mehr Nervosität mit. Mama soll ja stolz sein, ne ;-)" Hier geben sich die Vier also besonders viel Mühe. Mama ist stolz, wenn die Mukke stimmt.

Wer sich schon mal für das Konzert am 23. eingrooven will: Hier gibt’s ´nen kleinen Vorgeschmack:

Am Schluss noch die wichtigste Info: Bier gibt's für nen Euro! Yeeeeah!

Also drücken wir allen Organisatoren und Bands die Daumen, dass das Wetter beim Sommerkult endlich mal wieder mitspielt – denn kaltes Bier schmeckt an heißen Tagen doch am besten und die Bands klingen im Sonnenschein auch immer doppelt so gut. Schnappt euch eure Festival-Buddies, Sonnenbrille (oder Regenschirm) und ein Wegbier.

Auf geht’s an den Uni-Campus zum Rocken, Tanzen und neue Leute kennen lernen. Have fun!

Parookaville, Summerjam, Open Source & Rock im Revier: Die besten Festivals in NRW 2016 Parookaville, Summerjam, Open Source & Rock im Revier Die besten Festivals in NRW 2016 Zum Artikel » "Ruhr-in-Love" und "Nature One" - wir verlosen Tickets!: Festival-Highlights für Elektro-Liebhaber "Ruhr-in-Love" und "Nature One" - wir verlosen Tickets! Festival-Highlights für Elektro-Liebhaber Zum Artikel » Grace Jones, Chilly Gonzales, Kompakt Open Air: Telekom Electronic Beats Festival in Köln mit coolem Programm Grace Jones, Chilly Gonzales, Kompakt Open Air Telekom Electronic Beats Festival in Köln mit coolem Programm Zum Artikel »