5 Fragen

102-Chef Dani zum Start der Clubsaison am 29. August

5 Fragen: 102-Chef Dani zum Start der Clubsaison am 29. August 5 Fragen: 102-Chef Dani zum Start der Clubsaison am 29. August Foto: TONIGHT.de/Harry Schaack

Die Sommerpause ist rum, am letzten August-Wochenende öffnet das 102 wieder seinen Mainfloor und hat zum Auftakt Drumcomplex am Start. Grund genug für uns, Dani mit fünf Fragen auf den Chef-/Club-Zahn zu fühlen.

Samstag öffnet das 102 nach der Sommerpause wieder seinen Mainfloor, im Oktober steht das 5. Wiegenfest an – läuft bei euch, oder?

Dani: Ach, wir können nicht klagen. Die Sommer Saison ist für uns immer eine ganz besondere Zeit. Die Republique erwacht, die Sunday Session startet und die Planung für die Wintersaison läuft an.
Durch die vielen OpenAirs machen große elektronische Events im Club natürlich keinen Sinn und so können wir uns um andere Projekte kümmern. Dieses Jahr waren wir mit dem 102 das erste Mal auf Ibiza und haben dort ein wenig „Meeresluft“ geschnuppert. Es war eine sehr erfolgreiche und inspirierende Reise.

4 Years 102 Club | Donnerstag, 2. Oktober 2014 4 Years 102 Club // Do 02.10.14 102 121 Fotos

Verändertes Ausgehverhalten, steigende Kosten, sinkende Gästezahlen machen vielen Clubs das Leben schwer. Festivals und Open Air-Events sind zwar wetterabhängig, stehen aber hoch im Kurs. Auch kleinere Locations sind aktuell sehr gefragt. Was ist dein Erfolgsrezept?

Das Wichtigste ist, sich seiner Linie treu zu bleiben, ohne dabei die „Schwingungen“ des Nachtlebens außer Acht zu lassen. Im Januar haben wir den Club neu Inszeniert, haben in der Republique kontinuierlich weiter gearbeitet und viele sehr schöne Nächte mit unseren Gästen verbracht. Durch die vielen Möglichkeiten des 102 Clubs können wir vom kleinen Event „upstairs“ bis zum internationalen Top-Booking im Main-Club unterschiedlichste Konzepte fahren.

Der Trend zu „umsonst und draußen“ hört sich erst mal schön an,

ist aber für die elektronische Szene nicht unbedingt förderlich.

Das veränderte Ausgehverhalten ist für viele Clubs und auch Festival-Macher natürlich ein Problem. Der Trend zu „umsonst und draußen“ hört sich erst mal schön an, ist aber für die elektronische Szene nicht unbedingt förderlich. Es ist mehr ein sozialer Treffpunkt für Freunde und Bekannte (so wie früher mittwochs immer auf der Ratinger Straße) zum Klönen und Schmökern, zwischen drin gehen dann die 250-300 wirklich Musikinteressierte in den Bereich der Tanzfläche, die anderen 3000 Menschen bleiben weiter bei den selbstmitgebrachten Getränken sitzen und quatschen weiter.

Das Ganze ist eine sehr schöne und gesellige Sache, allerdings gibt es dann eben auch keinen Grund mehr, Geld für ein Event auszugeben.

102 - Neuss Club 102 Mehr Infos »

Sonntagmorgen um 5 Uhr…

…haben wir grade „Halbzeit“!

Thema Facebook, Zusagen, Likes und Co.: Was am Anfang noch echte Zusagen waren, sind heute meistens Sympathie-Bekundungen. Ohne geht’s trotzdem nicht… Oder?

Facebook ist ein Thema, das uns grade sehr beschäftigt. Durch die neuen Werbemaßnahmen von Facebook wirst Du als Unternehmen fast gezwungen, Geld dort auszugeben. Wir haben das Spielchen eine gute Zeit jetzt mitgemacht, seit drei Wochen ist aber Schluss damit. Wir sind grade dabei, unser Marketing-Konzept neu aufzustellen und - großes Staunen - Facebook wird dabei keine Rolle mehr spielen! Wir werden in den nächsten Monaten verschiedene Tools testen und schauen was funktioniert und was nicht. Facebook wird immer ein Thema für uns sein, allerdings investieren wir dort nicht mehr.

In 5 Jahren…

…ist die Sommersaison 2020 grade vorbei, wir kommen von unserer Residency auf Ibiza zurück und freuen uns auf ein rauschendes Season Opening im wunderschönen 102 Club mit unseren Gästen.

102 Season Start, Samstag 29. August ab 23 Uhr
LineUp: Drumcomplex, Oliver Klein, Wollion
Housefloor: Bob Morane, Alvin Kyer

Facebook-Event