Surreale Fotokunst auf Instagram

Robert Jahns erschafft neue Welten

Surreale Fotokunst auf Instagram: Robert Jahns erschafft neue Welten Surreale Fotokunst auf Instagram: Robert Jahns erschafft neue Welten Foto: Robert Jahns

Knallbunte Luftballons wehen im Wind, ein Elefant, der mit Schmetterlings-Ohren in der Savanne steht, oder eine Frau, die auf einem New Yorker Hochhausdach akrobatisch zu turnen scheint - Robert Jahns erschafft Zauberwelten und begeistert damit über 600.000 Instagram-Follower.

Seine Bilder sind magisch, einzigartig und scheinen in eine andere Welt zu entführen. Ob Savanne, Paris, New York oder Venedig - Robert Jahns nimmt den Betrachter mit auf eine Reise um die Welt. Eine Welt, die schöner und bunter nicht sein könnte. "Viele meiner Bilder entstehen auf Reisen und ich bin so oft es geht unterwegs", beschreibt der Art Director. Seit knapp 2012 ist Robert Jahns unter dem Künstlernamen nois7 auf Instagram aktiv.

Der Bilder-Zauberer Robert Jahns schafft auf Instagram neue Welten 10 Fotos

Was auf diesem Instagram-Profil passiert, gibt es kein zweites Mal. Der Digital Artist kreiert faszinierende Bilder, die mit der Grenze zwischen Realität und Fantasie spielen. Auf der ganzen Welt sorgt er damit für Begeisterungsstürme. "Ich plane dieses Jahr meine Ausstellung in New York zu eröffnen und werde hoffentlich mit weiteren Galerien in Paris oder London zusammen arbeiten", so der Foto-Künstler. Die Bilder, die der 27-Jährige mehrmals in der Woche auf Instagram veröffentlicht, haben im Durchschnitt an die 37.000 Likes. "Es ist tatsächlich sehr viel Arbeit, so viele Fans zu faszinieren", verdeutlicht Robert Jahns. "Es ist wichtig, dass man sich mit der Community beschäftigt und mit den richtigen Leuten im Gespräch ist. Ich mag es, konstruktive Kritik auszusprechen, aber auch welche zu erhalten."

So real und doch nicht echt

So real die Bilder des Fotokünstlers auch wirken, sie sind nicht wirklich echt: Sie entstehen mit einer Spiegelreflexkamera und einem Iphone. "Beide Geräte produzieren einen eigenen Bildlook, daher nutze ich gerne beides. Die Bearbeitung ist bei meiner Arbeit allerdings das Wichtigste und sehr aufwendig. Dabei passiert erst die Magie", so Robert Jahns. Die Bearbeitungszeit kann zwei Stunden oder aber auch mehrere Tage beanspruchen. "Ich bin ein Perfektionist, daher passiert es auch häufig, dass ich manche Artworks gar nicht veröffentliche, wenn sie mir nicht zu 100 Prozent gefallen."

Robert Jahns - image/jpeg

Die Inspiration für seine surrealen Fotos zieht Robert Jahns aus seiner Umwelt. "Generell inspiriert mich alles, was um mich herum passiert. Das kann ein Gespräch, ein Bild, Musik oder auch nur ein Geräusch sein. Die tägliche Nutzung von Instagram ist auch eine sehr gute Inspirationsquelle oder diverse Blogs." Inspirationsquelle Internet - hier wird ein Hobby zum Beruf. Früher war das Betreiben des Instagram-Accounts ein Hobby für den freischaffenden Art Director. Doch dabei blieb es nicht. Inzwischen ist "nois7" Robert Jahns zweites Standbein. "Es gibt bereits fünf Motive als Print auf meiner Website www.nois7.com zu erwerben.Iich werde dort nach und nach aber noch weitere Bilder veröffentlichen."

Rezepte, Tipps & Inspiration: Die erfolgreichsten Food-Blogs bei Instagram Rezepte, Tipps & Inspiration Die erfolgreichsten Food-Blogs bei Instagram Zum Artikel » Die besten Instagram-Accounts: Top 10: Diese Fashionistas solltet ihr bei Instagram abonnieren Die besten Instagram-Accounts Top 10: Diese Fashionistas solltet ihr bei Instagram abonnieren Zum Artikel » Selena Gomez, Barack Obama & Co. : Diese Stars geben bei Instagram Einblicke in ihr Leben Selena Gomez, Barack Obama & Co. Diese Stars geben bei Instagram Einblicke in ihr Leben Zum Artikel »

Tipps für andere Instagram-Nutzer

"Man sollte darauf achten, dass die Bilder, die man postet, eine gewisse Qualität und die eigene Galerie einen einheitlichen Bildstil hat", so Robert Jahns. Der "Profi-Instagramer" verrät uns weiter, dass er versucht, seine Bilder immer zur gleichen Uhrzeit zu posten. "Wenn man ein bestimmtes Thema für seine Galerie verfolgt, dann sollte man nach Fotografen suchen, die damit Erfolg haben und analysieren, wie sie die Bilder machen oder ihren Account führen." Robert Jahns erklärt weiter: "Wichtig ist es auch, nicht zwanghaft zu versuchen, einen Stil zu finden. Bei mir hat es etwa ein Jahr gedauert, bis ich meinen Stil gefunden habe." Besonders wichtig sei aber auch, andere Nutzer nicht zu kopieren. Einzigartigkeit zeichnet sich aus.