Nachts im Museum 3 – Das geheimnisvolle Grabmal

Robin Williams letzter Auftritt auf der großen Kinoleinwand

Nachts im Museum 3 – Das geheimnisvolle Grabmal: Robin Williams letzter Auftritt auf der großen Kinoleinwand Nachts im Museum 3 – Das geheimnisvolle Grabmal: Robin Williams letzter Auftritt auf der großen Kinoleinwand Foto: 20th Century Fox

Endlich ist es soweit! Mit "Nachts im Museum 3 – Das geheimnisvolle Grabmal" geht der wohl abenteuerlichste Museumsbesuch aller Zeiten in die dritte Runde. Am 18. Dezember startet das wilde Abenteuer rund um den Museumswärter Larry (Ben Stiller) und seine Freunde Jedediah (Owen Wilson) und Pharao Ahkmenrah (Rami Malek) in den deutschen Kinos. Ein ganz besonderes Kinoerlebnis, auch durch den Auftritt des erst kürzlich verstorbenen Robin Williams als Theodore Roosevelt - schnief.

Bei Larrys drittem nächtlichen Abenteuer geht es um nichts geringeres als die Magie selbst zu retten. Hilfe bekommt er natürlich wieder von seinen zum Leben erweckten Museumsexponaten, wie dem Pharao (Malek), Präsident Roosevelt (Williams) und Jedediah (Wilson). Die Mission wird ihn diesmal um die halbe Welt bis nach London führen. Ein irrwitziger Trip mit gewohnt spritzigem Humor.

Trailer zu "Nachts im Museum - Das geheimnisvolle Grabmal" Ben Stiller Trailer zu "Nachts im Museum - Das geheimnisvolle Grabmal"

Besonders rührend ist, dass der am 11. August 2014 verstorbene Schauspieler Robin Williams noch einmal einen großen Auftritt als Präsident Theodore Roosevelt hat. Nachts im Museum 3 wird eines der letzten Werke sein, in dem man den Komiker noch einmal erleben kann. Fans können sich also noch einmal auf ein witziges Abenteuer mit dem beliebten Darsteller freuen.

Nachts im Museum 3 Charakter-Portraits 13 Fotos

Für alle Robin Williams Fans: Vor seinem plötzlichem Tod wurden noch drei weitere Filme mit dem Schauspieler abgedreht. Diese werden in den kommenden Monaten erscheinen.