Adjito bringt japanische Kochkunst an die Lorettostraße

Matthias Rombey und Yasu Umezaki lüften das Geheimnis

Adjito bringt japanische Kochkunst an die Lorettostraße: Matthias Rombey und Yasu Umezaki lüften das Geheimnis Adjito bringt japanische Kochkunst an die Lorettostraße: Matthias Rombey und Yasu Umezaki lüften das Geheimnis Foto: TONIGHT.de/Karoline Hatt

Eröffnung am 9. Dezember: Adjito: Japanische Kochkunst an der Lorettostraße Eröffnung am 9. Dezember Adjito: Japanische Kochkunst an der Lorettostraße Zum Artikel » Die Scheiben des Hauses an der Lorettostraße 18 sind noch mit Folie verklebt, Baugeräusche dringen auf die Straße und Matthias Rombey und Yasu Umezaki wischen sich den Schweiß von der Stirn und blicken zufrieden in den noch leeren Raum. "Hier eröffnet bald das Adjito", verkündet Yomaro-Gründer Matthias Rombey stolz. Adjito – übersetzt: Das Geheimversteck...

Matthias Rombeys neues Projekt war bisher ein gut gehütetes Geheimnis. Durch Posts in den Sozialen Netzwerken weckte er bereits vor Wochen die Neugier seiner Follower. Bilder von buntem Geschirr, experimentell angerichteten Speisen und goldenen Stühlen lassen vermuten, dass etwas ganz Besonderes entsteht. Ende September will Matthias Rombey das japanische Restaurant zusammen mit seinem Freund und zukünftigen Geschäftspartner Yasu Umezaki eröffnen. "Das genaue Datum steht noch nicht fest, aber ich denke wir werden es bis Ende September schaffen", so der 31-Jährige, der sich als Yomaro-Gründer in der Gastronomie-Szene einen Namen gemacht hat. Seit einem halben Jahr wird an der Lorettostraße 18 kräftig gearbeitet – das ehemalige Einzelhandelsgeschäft auf den Kopf gestellt.

Zwei Frozen Yogurt-Filialen: Erfolg "Made in Düsseldorf": Matthias Rombey über "Yomaro" Zwei Frozen Yogurt-Filialen Erfolg "Made in Düsseldorf": Matthias Rombey über "Yomaro" Zum Artikel » Lorettostraße: Sooo lecker: Frozen Yogurt bei Yomaro in Unterbilk Lorettostraße Sooo lecker: Frozen Yogurt bei Yomaro in Unterbilk Zum Artikel » TONIGHT.de macht den Test: Endlich wieder Yomaro Frozen Yogurt TONIGHT.de macht den Test: Endlich wieder Yomaro Frozen Yogurt TONIGHT.de macht den Test: Endlich wieder Yomaro Frozen Yogurt TONIGHT.de macht den Test Endlich wieder Yomaro Frozen Yogurt 22 Fotos

"Eines Tages stand die Vermieterin des Ladenlokals an meiner Theke im Yomaro und fragte mich, ob ich das Ladenlokal haben will", erzählt Rombey. Diese Frage musste die Frau nicht zweimal stellen. Die Gelegenheit war günstig und Matthias und sein Freund haben zugeschlagen. "Wir hatten schon immer von einem eigenen Restaurant geträumt", sagt Yasu Umezaki, der auf zehn Jahre Erfahrung in der japanischen Gastronomie zurückblickt. "Seit fast sieben Jahren sind wir befreundet und freuen uns auf das gemeinsame Projekt." Yasu ist ein Vollblut-Japaner und Matthias ist zu einem Viertel Japaner und in Düsseldorf mit der japanischen Szene verwurzelt.

Adjito - image/jpeg Die Lorettostraße in Unterbilk ist ab September um ein Restaurant reicher.

"Es soll richtig Knall machen, wenn das Essen auf den Tisch kommt!"

Im Adjito sollen künftig japanische Suppen, Sushi und andere Spezialitäten auf den Tisch kommen. "Doch nicht so, wie die Menschen es bisher kennen", verdeutlicht Yasu. "Wir kreieren Gerichte, die neu interpretiert werden. Eine Fusion der Geschmäcker, Zutaten und Gerüche." "Jeder soll so begeistert vom Essen sein, dass er es erstmal fotografiert", sagt Matthias und lächelt. "Das Essen steht eindeutig im Fokus und darauf haben wir auch das Designkonzept ausgerichtet." Dunkle Farben werden das Restaurant dominieren – Matthias spricht von Mystik.

Doch auf den Tischen der Gäste ist Farbe angesagt: "Die Teller haben wir aus Privatsammlungen und von Trödelmärkten zusammengesucht. Wir sind nach Frankreich, Holland und Belgien gefahren und haben genau das gefunden, wonach wir gesucht haben", so Rombey. "Bunte Emaille-Teller – knallbunt." Der Höhepunkt des Ladens wird laut Rombey aber die von allen Seiten einsehbare Küche sein, die mitten im Raum steht. Nur sie werde richtig beleuchtet, sagt Matthias. "Wir wollen das unser Essen ganz klar im Fokus steht. Essen soll bei uns zum Erlebnis werden und wir erhoffen uns, dass die Menschen mit einem 'Aha' und 'Oho'-Gefühl nach Hause gehen und natürlich wiederkommen."

Adjito - image/jpeg Matthias Rombey und Yasu Umezaki

Matthias und Yasu blicken positiv in die Zukunft

Sorgen, dass der Laden nicht laufen könnte, machen sich die Geschäftspartner nicht. "Wir vertauen auf unser Konzept", sagt Matthias selbstbewusst. Schon einmal hat der 31-Jährige bewiesen, dass er ein Gespür für Trends in der Gastro-Szene hat. Yomaro existiert seit vier Jahren und in diesem Jahr wurde bereits die 14. Filiale eröffnet. Der erste Laden an der Lorettostraße, der schräg gegenüber vom Adjito liegt, hatte sich nach dem ersten Sommer refinanziert.

Im Winter, wenn es im Yomaro wieder ruhiger wird, will Matthias im Adjio hinter der Theke stehen und den Service übernehmen, denn das sei seine Leidenschaft. 

Eine Erfolgsgeschichte wird weitergeschrieben und wer weiß, was die Zukunft für den Düsseldorfer Yomaro-Gründer bereithält...