Bulgogi, Tapas, Al Ha'esch und Co.

Diese besonderen Restaurants locken nach Düsseldorf

Bulgogi, Tapas, Al Ha'esch und Co.: Diese besonderen Restaurants locken nach Düsseldorf Bulgogi, Tapas, Al Ha'esch und Co.: Diese besonderen Restaurants locken nach Düsseldorf Foto: Shutterstock

Von Südkorea geht's nach Israel, weiter nach Portugal, Südafrika, Thailand und wieder zurück: Ihr habt Lust auf eine kulinarische Reise rund um die Welt? Dann lasst euch diese Tipps für besondere Restaurants in Düsseldorf nicht. Take-off!

Korea Haus Han Kok Kwan

Außen pfui, innen hui? Mit stylischem Ambiente kann dieses typische koreanische Restaurant nicht punkten, dafür aber mit ausgezeichneter Küche. Hier kommen Spezialitäten vom Holzkohlegrill, Gerichte im heißen Steintopf, scharfe Eintöpfe und viele verschiedene Vorspeisen auf den Tisch.

Besonders beliebt: "Feuerfleisch" Bulgogi

Bulgogi – auf Deutsch Feuerfleisch, was sich nicht auf die Schärfe, sondern auf die traditionelle Zubereitung über dem Feuer bezieht – gilt in Korea als Festtagsgericht und besteht aus mariniertem Rindfleisch, das häufig auf einem Grill direkt am Tisch zubereitet wird. Die dünn geschnittenen Fleischstücke brauchen nicht viel Zeit zum Braten – länger dauert das Verweilen in der Marinade. Die Zeit lohnt sich aber, schließlich entsteht so das intensive, asiatische Aroma.

Einmal gebraten wird Bulgogi entweder mit Reis und Kimchi (fermentiertem Chinakohl) serviert, oder aber auf einem Salatblatt angerichtet und mit Kimchi, Krautsalat und Sojasauce darin eingerollt.

Han Kook Kwan, Bismarckstraße 66, täglich von 12 bis 15 und von 17 bis 23 Uhr. Kontakt: 0211 3613138.

Besondere Restaurants in Düsseldorf: Ein kulinarischer Ausflug nach Asien Besondere Restaurants in Düsseldorf Ein kulinarischer Ausflug nach Asien Zum Artikel »

Die Kurve

Wer kulinarisch die Kurve in Richtung Israel bekommen möchte, ist hier genau richtig. Gekocht wird koscher und auf dem Teller landen klassische jiddische Gerichte. Das Restaurant an der Goebenstraße ist ein Treffpunkt für Kreative, Liebhaber besonderer Küche und Gäste aus aller Welt.

Marakim, Al' Ha'esch und Kinuchim – Suppen, Spezialitäten vom Grill und Desserts – füllen die Speisekarte und begeistern die Gäste. Wer schon immer mal etwas Neues ausprobieren wollte, sollte "Die Kurve" nicht verpassen!

Die Kurve, Goebenstraße 18, Montag bis Samstag von 12 bis 15 und von 18 bis 23 Uhr; Sonntag von 12 bis 23 Uhr. Kontakt: 0211 56942080.

Clube Portugues – portugiesischer Lebensstil

Antiquitäten, dunkle Holzmöbel, wuchtige Kerzenleuchter und Gitarrenmusik – an der Erkrather Straße 197 in Flingern gibt's portugisische Lebensfreude pur. Jeden Tag steht der traditionelle portugiesische Mittagstisch auf dem Programm. Neben landestypischen Landweinen wird auch Füchschen Bier vom Fass angeboten, sowie Ginjinha Portuguesa aus Lissabon.

Mittags gibt's Gerichte zwischen 1,50 und 8,90 Euro.

Clube Porugues, Erkrather Straße 197, täglich geöffnet von 12 bis 24 Uhr (Küche Montag bis Samstag von 12 bis 15 und 18 bis 22.45 Uhr; sonntags von 12 bis 21.45 Uhr). 

Papa Yong – Korean Soul Food

Die koreanische Küche ist bekannt für ihre Vielseitigkeit und ihre ausgewogene Schärfe und zeigt, dass gesunde Küche auch herzhaft und schmackhaft sein kann.

Bei Papa Yong gilt: Jedem sein Barbeque! Das Interieur in dem kleinen Restaurant an der Bilker Kirche (Neusser Straße 84) ist geschmackvoll - modern und asiatisch schlicht, das Publikum eine Mischung aus Szene und Normalos.

Klassiker wie Mandus (knusprige Teigtaschen), Kimchi Jeon (Pfannkuchen mit fermentiertem Chinakohl und Schweinefleisch) oder Gebackener Tofu mit Gemüse stehen ebenso auf der Karte wie das besondere koreanische Barbecue (sehr zu empfehlen).

Beim Barbecue wird direkt am Tisch gegrillt. Doch keine Angst, die Kellner lassen euch mit den rauchig-süssen Schweinbauchscheiben, dem marinierten Tintenfisch, Schweine-, Rind- oder Entenfleisch nicht allein. Sie platzieren die Fleischsorten auf dem Grill und erklären, wie es weitergeht. Wer sein Essen nicht selbst zubereiten will, wählt zwischen heißen Platten, Hot Pots, Suppen, gebratenem Reis oder Nudeln.

Papa Yong, Neusser Straße 84, Montag bis Freitag von 11.30 bis 15 und von 17.30 bis 23 Uhr; Samstag von 15.30 bis 22 Uhr, Sonn- und Feiertags von 15.30 bis 23 Uhr. Kontakt: 0211 98077585.

Cape Town – Ausflug nach Südafrika

So schnell kann's gehen: Kurz nach Bilk und zack seid ihr in Südafrika! Im Restaurant Cape Town an der Brunnenstraße 43 gibt's südafrikanische Spezialitäten wie Straußensteak oder burisches Gemüsecurry. Vorspeisen kosten ab 5,50 Euro, Hauptgerichte ab 9,50 Euro. Dieser Kurz-Trip lohnt sich ;-).

Special: Jeden Donnerstag gibt's ab 19 Uhr Live-Musik.

Cape Town, Brunnenstraße 43. Kontakt: 0211 13722525.

Sila Thai

Die Thailändische Küche vereint Einflüsse aus China, Indien und Indonesien, behält dabei aber einen eigenständigen Charakter. Scharf, süß und exotisch – so schmecken die Gerichte im Sila-Thai und entführen in eine andere Welt. Traditionell wird in Thailand auf dem Boden sitzend gegessen und auch im Restaurant an der Bahnstraße gibt's "Bodenplätze", also zieht euch saubere Socken an ;-).

Der Name "Sila" steht übrigens für einen besonders gebrannten Ziegelstein, der bei den Khmer und im alten Siam für Tempelbauten und Buddha-Skulpturen verwandt wurde.

Sila Thai, Bahnstraße 76, Montag bis Freitag von 12 bis 15 Uhr und von 18 bis 23 Uhr, Samstag und Sonntag von 13 bis 15 Uhr und von 18 bis 23 Uhr. Kontakt: 0211 8604470.

Pure Pastry, Pâtisserie Passion und Co.: So süß is(s)t Düsseldorf Pure Pastry, Pâtisserie Passion und Co. So süß is(s)t Düsseldorf Zum Artikel »

Laura's Deli, Hector & Tilda und Co.: Hier gibt's "Healthy-Food" in Düsseldorf Laura's Deli, Hector & Tilda und Co. Hier gibt's "Healthy-Food" in Düsseldorf Zum Artikel »