Klein-Tokio am Rhein

Tour durch das Japan-Viertel in Düsseldorf

Klein-Tokio am Rhein: Tour durch das Japan-Viertel in Düsseldorf Klein-Tokio am Rhein: Tour durch das Japan-Viertel in Düsseldorf Foto: TONIGHT.de/Karoline Hatt

Karaoke-Läden, Japan-Shops und Sake-Bars: Die japanischen Einwohner in Düsseldorf können sich dank vieler asiatischer Einrichtungen ein bisschen wie zu Hause fühlen. Doch auch die Düsseldorfer und viele Touristen lieben das Japan-Viertel nahe des Hauptbahnhofs. Ein Rundgang.

Prall gefüllte Regale mit bunten Tütchen und Päckchen, ein scharfer Geruch – mir bekannt als Kimchi – steigt in die Nase und asiatische Musik entführt in eine andere Welt: Ich stehe mitten im Supermarkt "Dae Yang" an der Immermannstraße 21. Nori-Blätter für Sushi, Tofu, Kimchi, getrocknete Sardinen sind ebenso im Angebot wie koreanischen Eistorten oder quitschbunte Reiskocher. Und das schon seit 31 Jahren.  Frau Park nimmt sich gerne Zeit für ihre Kunden und führt durchs Dickicht ihres Sortiments.

"Bei uns finden Gäste alle Zutaten für klassische asiatische Gerichte", sagt Chefin Nan-Sook Park in akzentfreiem Deutsch. "Wir haben viele Stammkunden und Asiaten und Europäer halten sich bei uns die Waage." Dae Yang ist aber nur einer von vielen Läden, die im über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Japan-Viertel für Asia-Feeling sorgen. Vom klassischen Supermarkt bis hin zum Premium-Sushi-Restaurant wird zwischen Oststraße, Immermannstraße und Charlottenstraße jede Nische der asiatischen Kulinarik bedient.

So schmeckt Asien Rundgang durchs Asia-Viertel in Düsseldorf 36 Fotos

Schlangestehen für die Nudelsuppe

Noch herrscht Ruhe vor "Takumi" an der Immermannstraße 28. Die Türen zum japanischen Restaurant sind noch verschlossen. Doch schon gegen Mittag werden die Menschen hier wieder Schlange stehen. Männer in Anzügen, Jugendliche und Frauen mit Kinderwagen – hier is(s)t Japan. Optisch eine authentische Ramen-Ya (Nudelsuppenstube) mit Schildern mit den Tagesgerichten, mangafizierten Werbetafeln und endlosen Post-its an der Wand. Futtern wie beim Nippons Muttern ist die Devise der Küche. Sie bietet vor allem intensive und aromatische Soja-, Miso- und Shio-Ramen mit diversen Einlagen. Wer hier spontan einen Tisch ergattern möchte, braucht Durchhaltevermögen. Aber es lohnt sich ;-) .

Onigiri bei Waraku

Onigiri - image/jpeg Lachs oder Huhn, Aubergine oder Möhren – bei Waraku gibt's mehr als 40 verschiedene Sorten im Angebot.

Das japanische Sandwich mit drei Ecken, in denen nur frische Sachen drin stecken - kurz Onigiri lockt viele Liebhaber ins Waraku an der Immermanstraße 27. In der kleinen Onigiri-Bar gibt's gesundes Fast-Food für Zwischendurch. Was bei uns die Stulle ist, sind in Japan die Onigiri. Man bekommt sie dort an jeder Ecke. Einfach eins aussuchen, aufreißen, reinbeißen. Onigiri sind von knusprigem Seetang umhüllte Dreiecke aus Reis mit leckerer Füllung als Kern. Lachs oder Huhn, Aubergine oder Möhren – bei Waraku gibt's mehr als 40 verschiedene Sorten im Angebot.

In unserer Fotostrecke findet ihr weitere Tipps. Kommt mit auf eine kleine Tour durchs Japan-Viertel!

Gastro-Tipp Tokyo Lounge in Düsseldorf: Fast alles inklusive auf Japanisch Gastro-Tipp Tokyo Lounge in Düsseldorf Fast alles inklusive auf Japanisch Zum Artikel » Yaki-the-Emon: Speisen wie ein Japaner Yaki-the-Emon Speisen wie ein Japaner Zum Artikel » Atemberaubende Panoramen und Aussichten: 10 geniale Aussichtsplattformen und Türme in Japan Atemberaubende Panoramen und Aussichten: 10 geniale Aussichtsplattformen und Türme in Japan Atemberaubende Panoramen und Aussichten: 10 geniale Aussichtsplattformen und Türme in Japan Atemberaubende Panoramen und Aussichten 10 geniale Aussichtsplattformen und Türme in Japan 52 Fotos