Zweiter Laden in Düsseldorf

Kult-Pizzeria 485° eröffnet Stand am Carlsplatz

Zweiter Laden in Düsseldorf: Kult-Pizzeria 485° eröffnet Stand am Carlsplatz Zweiter Laden in Düsseldorf: Kult-Pizzeria 485° eröffnet Stand am Carlsplatz Foto: 485° Facebook

Gute Nachrichten für alle Pizza-Fans: 485°, die Kult-Pizzeria aus Köln, eröffnet im September ihre zweite Filiale in Düsseldorf. Wir haben mit Mitinhaber Sebastian Georgi über den neuen Standort am Carlsplatz gesprochen.

Für viele Düsseldorfer ist er ein Stück Heimat, ein ganz besonderer Wochenmarkt, ein Treffpunkt für den Kaffee am Morgen oder den Snack am Mittag. Blumen und Pflanzen, Fisch und Fleisch, Trockenobst und Pralinen, Gemüse und Obst, Käse und Eier, Pfannen und Bürsten, Schuster und einen Korbmacher, es gibt fast nichts, was ihr nicht auch auf dem Carlsplatz finden könnt. Ob ihr saisonale Gemüse- und Obstsorten der Düsseldorfer Bauern bevorzugt, oder die am Morgen eingeflogenen exotischen Früchte aus aller Welt, an über 60 Ständen findet ihr einfach alles und das in einer hervorragenden Qualität.

Doch neben all den "klassischen Marktständen" haben sich in den vergangenen Jahren auch die "jungen Wilden" fest auf Düsseldorfs bekanntestem Wochenmarkt etabliert: Steakschmiede, Pure Pastry, Cøffe, Bob & Mary oder Lakrids. Junge, innovative Konzepte schlagen die Brücke zwischen Tradition und Moderne und bringen frischen Wind auf den Carlsplatz.

Im September gibt's Pizza 485° und ausgewählte Weine

Weiter geht's mit frischem Wind: Im September eröffnet die Kult-Pizzeria 485° aus Köln ihre zweite Filiale in Düsseldorf und zwar direkt auf dem Carlsplatz. "Wir haben uns für den Carlsplatz als zweiten Standort in Düsseldorf entschieden, weil wir Teil der tollen Entwicklung des Markts sein möchten", sagt Sebastian Georgi, Mitinhaber von 485°. "So etwas wie den Carlsplatz gibt es kein zweites Mal in Deutschland. Auf und um den Markt herum eröffnen immer mehr tolle Konzepte und da mussten wir gar nicht lange nachdenken."

Das Besondere an Pizza 485Grad: Das Konzept hat seine Wurzeln in der originalen Pizza Napoletana und ihrem traditionellen Herstellungsprozess aus dem 18. Jahrhundert. Und? Die Köche belassen es dabei! Und genau deshalb heben sie sich von der Masse ab: Sie backen ohne listige Geschmacksverstärker und sonstige unerwünschten Begleiter. Hefe, Salz, Mehl und Wasser sind die Basis des Pizzateigs, den die Köche dann mit Herz und Seele belegen. Gebacken werden die Pizzen in 60 Sekunden bei 485Grad.

Pizzeria 485Grad - image/jpeg Es soll einen Chefs-Table mit 10 bis 12 Plätzen und weitere 30 Sitzplätze geben.

Ab September gibt's auf dem Carlsplatz dann ausgefallene Pizzen, ein paar Antipasti und sonst nichts. Bis auf hochwertigen Weine. Immerhin kürte der Gault-Millau die Karte des 485° in Köln zur Weinkarte des Jahres 2016. Ähnlich – nur ein wenig kleiner – soll die Getränkekarte auch auf dem Düsseldorfer Carlsplatz aussehen. Sitzplätze soll es insgesamt etwa 40 geben. "10 bis 12 an einem Chefs-Table und weitere 28 bis 30  normale Plätze", verrät Sebastian Georgi. Pünktlich zur "Chef-Sache" (Deutschlands größtem und bedeutendsten Gastronomie Symposium), die am 17. und 18. September 2017 zum ersten Mal in Düsseldorf stattfindet, will das Team um Sebastian Georgi eröffnen. "Denn dann tummeln sich Deutschlands bekannteste Köche und viele Touristen in der Stadt und die sollen natürlich auch bei uns vorbeischauen können."

Wir schauen auf jeden Fall vorbei, wenn's soweit ist!

485° kann im April eröffnen: Christoph Suhre und sein neuer Pizza-Ofen 485° kann im April eröffnen Christoph Suhre und sein neuer Pizza-Ofen Zum Artikel » "485Grad": Kölner-Kult-Pizzeria eröffnet in Düsseldorf "485Grad" Kölner-Kult-Pizzeria eröffnet in Düsseldorf Zum Artikel » Cøffe am Carlsplatz: Neues Café im skandinavischen Stil Cøffe am Carlsplatz Neues Café im skandinavischen Stil Zum Artikel »