Adjito an der Lorettostraße

Pre-Opening-Party war ein voller Erfolg

Adjito an der Lorettostraße: Pre-Opening-Party war ein voller Erfolg Adjito an der Lorettostraße: Pre-Opening-Party war ein voller Erfolg Foto: TONIGHT.de/Joshua Sammer

Leckere Häppchen, bekannte Gesichter aus der Düsseldorfer Gastro- und Medien-Szene und ein glückliches Adjito-Team: Die Pre-Opening-Party im neuen Japanischen Restaurant an der Lorettostraße 18 war ein voller Erfolg.

"Wir können es selber noch gar nicht fassen", sagt Yasu Umezaki, Betriebsleiter im Adjito. "Heute präsentieren wir zum ersten Mal unser neues Restaurant und sind natürlich total aufgeregt und sehr gespannt auf das Urteil", verdeutlicht er weiter und blickt stolz durch den in Grautönen gehaltenen Raum. Dunkle Farben dominieren das Restaurant – Matthias Rombey, Geschäftspartner von Yasu, spricht von Mystik. Industrie-Design trifft auf flackernde Kerzen.

Pre-Opening | Dienstag, 8. Dezember 2015 Pre-Opening // Di 08.12.15 Adjito 64 Fotos

Im Adjito sorgen die kleinen Details für Begeisterung unter den geladenen Gästen, die das Pre-Opening gemeinsam mit dem Restaurant-Team feiern durften. "Ich bin wirklich begeistert", sagt Martin Ficek aus Düsseldorf. "Hier wurde auf viele kleine Details Wert gelegt. Besonders klasse finde ich die Schmetterlingskästen. Die Wand mit den vielen Rahmen im vorderen Bereich des Restaurants erinnert schon fast an eine Wand in einem Museum", beschreibt der Student weiter. Von Lichtdesignern entwickelte Deko-Glühbirnen in verschiedenen Formen sorgen im hinteren Teil des Restaurants für warmes Licht. Ein schöner Kontrast zum sonst eher kühlen Industrie-Charme.

Adjito - image/jpeg

Auf den Tischen der Gäste ist ab Donnerstag allerdings Farbe angesagt: "Die Teller haben wir aus Privatsammlungen und von Trödelmärkten zusammengesucht. Wir sind nach Frankreich, Holland und Belgien gefahren und haben genau das gefunden, wonach wir gesucht haben", so Rombey. "Bunte Emaille-Teller – knallbunt."

Der Höhepunkt des Ladens ist aber eindeutig die von allen Seiten einsehbare Küche, die sich mitten im Raum befindet. Nur sie wird richtig beleuchtet und die Gäste können den Köchen beim Zubereiten der Speisen zusehen. "Wir wollen das unser Essen ganz klar im Fokus steht. Essen soll bei uns zum Erlebnis werden und wir erhoffen uns, dass die Menschen mit einem 'Aha' und 'Oho'-Gefühl nach Hause gehen und natürlich wiederkommen."

Fusion der Geschmäcker, Zutaten ud Gerüche

"Wir kreieren Gerichte, die neu interpretiert werden. Eine Fusion der Geschmäcker, Zutaten und Gerüche", beschreibt Yasu. "Das Essen steht eindeutig im Fokus und darauf haben wir auch das Designkonzept ausgerichtet."

Am 9. Dezember geht es offiziell los. Doch schon jetzt sei das Restaurant für zwei Wochen ausgebucht, sagte Matthias Rombey, und jeden Tag würden neue Reservierungen dazukommen. In den ersten Monaten hat das Japanische Restaurant nur abends ab 18 Uhr geöffnet. Ab März soll dann auch der Mittagsbetrieb starten und die vollständige Speisekarte (hauptgänge zwischen 10 und 25 Euro) angeboten werden.

Reservierungen unter 0211 97179753. Für die Eröffnungswoche (9. bis 12. Dezember) gilt eine spezielle Speisekarte.

Eröffnung am 9. Dezember: Adjito: Japanische Kochkunst an der Lorettostraße Eröffnung am 9. Dezember Adjito: Japanische Kochkunst an der Lorettostraße Zum Artikel »

Adjito bringt japanische Kochkunst an die Lorettostraße: Matthias Rombey und Yasu Umezaki lüften das Geheimnis Adjito bringt japanische Kochkunst an die Lorettostraße Matthias Rombey und Yasu Umezaki lüften das Geheimnis Zum Artikel »