Das Event für Düsseldorfer Foodies

„Das kulinarische Heimspiel - So geil isst Düsseldorf“

Das Event für Düsseldorfer Foodies: „Das kulinarische Heimspiel - So geil isst Düsseldorf“ Das Event für Düsseldorfer Foodies: „Das kulinarische Heimspiel - So geil isst Düsseldorf“ Foto: Veranstalter

Vom 13. September bis zum 10. Oktober gibt es was ganz Besonderes auf die Teller: Heimat! Und zwar in Form von Gerichten und Menüs zum Thema „Düsseldorf“ – serviert von 17 der besten Restaurants der Stadt.

Essen gehen wir doch alle gerne – und wenn es dann auch noch Bezug zu unserer wunderschönen Stadt Düsseldorf hat, dann werden wir ganz schnell hellhörig. Wir haben für euch herausgefunden, wer hinter der Idee steckt, welche Restaurants teilnehmen und was es Leckeres zu essen gibt!

Wer steckt dahinter?

„So geil isst Düsseldorf“ ist nicht nur das Motto für das Food-Event im September und Oktober, sondern auch die Headline eines Düsseldorfer Restaurantführers: „Essberichte“. Da findet ihr viele Beiträge zu den Restaurants der Stadt, inklusive Ranking, Blog und Magazin.

Und die Macher dieser Seite haben sich jetzt überlegt, ihre Lieblingsrestaurants aus der Umgebung anzufragen und zusammen ein „kulinarisches Heimspiel“ zu gestalten. Knapp einen Monat lang bekommt ihr in den ausgesuchten Locations extra konzipierte Menüs und Gerichte, alle zum Thema „Düsseldorf“.

Wer macht alles mit?

Dem Ruf von „Essberichte“ sind 17 Top-Restaurants der Stadt gefolgt: 485Grad, Agatas Restaurant, Markus Schulte, BaByQ Restaurant, D'VINE Restaurant & Weinbar, Dox Bar @ Hyatt Regency Düsseldorf, Hase + Igel, Karl's, Ristorante L'arte in Cucina, Marli, Reul's, Quartier Bohème Düsseldorf, Tafelspitz 1876, U. Das Restaurant, Vente, VICTORIAN und das Weinhaus Tante Anna.

Restaurant Hase + Igel Mehr Infos » Club Schlösser Quartier Bohème (Henkel-Saal) Mehr Infos » DOX Restaurant & Bar  - Düsseldorf Bar DOX Restaurant & Bar Mehr Infos »

Was gibt’s zu futtern?

Und was kann man sich jetzt unter Essen mit Stadtbezug vorstellen? Unter anderem wird es die Heimspiel-Pizza „Bloodsport“, die "Auferstehung des Hühner-Hugo", Himmel und Ähd im Sternerestaurant, Frühlingsrolle von der Blutwurst, den "Lumpi-Burger" (kreiert von Fortuna-Legende Andreas "Lumpi" Lambertz) ein Menü im Zeichen der Toten Hosen und den „KÖ-Eintopf“ geben.

Auch wenn wir uns noch nicht unter allen kuriosen Namen etwas vorstellen können: Das, was wir kennen, hört sich gut an. Der wilde Mix zwischen altbekanntem Düsseldorfer Traditionsessen und modernen Kombinationen ist sicher interessant!

Was kostet der Spaß?

So unterschiedlich die Restaurants sind, die teilnehmen, so unterschiedlich sind auch die Preise. Die „Bloodsport“-Pizza mit Schmand, Blutwurst, roten Zwiebeln, Spitzkohl und Senf kostet im 485Grad inklusive Altbier 15 Euro. Im Karl’s geht es dagegen etwas feiner zu: Labskaus vom Beeftatar, roh marinierter Bachsaibling, Himmel und Ähd aus der Dose, geschmorter Kalbstafelspitz und Kürbistarte bilden ein „Heimspiel“-5-Gänge-Menü für 55 Euro.

Ihr merkt schon: vom kleinen Geldbeutel bis zum Sterne-würdigen Gourmet-Essen ist beim „kulinarischen Heimspiel“ alles drin. Was es in den einzelnen Restaurants geben wird und zu welchem Preis, erfahrt ihr nach und nach hier. Das Gute ist ja, dass man so lange Zeit hat, sich überall durchzuprobieren. ;-) Yummy – so erfahren wir doch gerne mehr über unsere Düsseldorfer (Essens-) Tradition!

Was hat eigentlich die "Rösterei Vier" damit zu tun?: Woyton – alle Facts zur Düsseldorfer Kaffee-Kette Was hat eigentlich die "Rösterei Vier" damit zu tun? Woyton – alle Facts zur Düsseldorfer Kaffee-Kette Zum Artikel » "Feel Good Food" im Herzen Düsseldorfs: Hector & Tilda eröffnet in der Klosterstraße "Feel Good Food" im Herzen Düsseldorfs Hector & Tilda eröffnet in der Klosterstraße Zum Artikel » Unbehaun, Yomaro, Loft und Co.: Die besten Eiscafés in Düsseldorf Unbehaun, Yomaro, Loft und Co. Die besten Eiscafés in Düsseldorf Zum Artikel »