Brauerei Kürzer

Das jüngste Altbier der Düsseldorfer Altstadt

Brauerei Kürzer: Das jüngste Altbier der Düsseldorfer Altstadt Brauerei Kürzer: Das jüngste Altbier der Düsseldorfer Altstadt Foto: Hans-Juergen Bauer

Wer in Düsseldorf Bier braut, weiß was in den Kessel gehört: Altbier vom Feinsten. Denn es gibt Traditionen, die es wert sind, gepflegt zu werden. Findet auch Hans-Peter Schwemin, der sich 2010 mit der Brauerei Kürzer einen Traum erfüllt hat.

"Mach's Kürzer" – so lautet der Slogan des jüngsten Brauhauses in der Düsseldorfer Altstadt. Hans-Peter Schwemin, selbst gebürtiger Düsseldorfer, hat die Brauhaus-Tradition modern interpretiert. Das war gewagt, aber es hat sich gelohnt. "Seit sechs Jahren gibt es uns nun an der Kurze Straße und es läuft einfach super", betont der "Betriebs-Wirt". "Wir haben den Spagat zwischen Tradition und Moderne geschafft und darauf sind wir sehr stolz".

Kurze Straße - image/jpeg Rechts befindet sich die Brauerei Kürzer... Die Ruhe vor dem Sturm ;-).

Kürzer - image/jpeg ... noch ist hier alles leer...

Der 58-Jährige blickt auf eine langjährige "Kneipen-Geschichte" zurück. Seit 1983 ist er im "Brauhaus-Business" tätig und wusste schon mit Mitte 20, dass er irgendwann mal eine eigene Kneipe eröffnen will – ohne Humtata und Tätärä. Vielmehr wollte er dem "eingestaubten" Brauhaus-Kult ein neues Outfit verpassen. Die Investitionen dafür waren immens. Drei Häuser in der Kurze Straße wurden zusammengelegt und renoviert, und zwar so, dass die etwa fünf Meter hohen Biertanks auch direkt vor Ort untergebracht werden konnten.

Studentenkneipe trifft auf Tradition

Entstanden ist ein ganz besonderer Ort, den die Düsseldorfer lieben. Es hat etwas von Studentenkneipe. Doch dabei schwindet auch die Brauhaus-Tradition nicht. So können die Gäste den Brauern beim Brauen quasi über die Schulter schauen, denn die Brauanlage ist Teil des gastronomischen Konzepts und befindet sich im hinteren Teil des Ladens. Hans-Peter Schwemin bezeichnet sie gerne als "das edelstählerne Herz der Kneipe".

Kürzer Alt ist fein und malzig, und schmeckt auch Leuten, die von Haus aus keine Alt-Trinker sind. Es hat sich als fünftes Alt in der Altstadt neben Uerige, Schlüssel, Füchschen und Schumacher fest etabliert. Journalisten, Studenten, Unternehmer, Handwerksmeister und Touristen stehen hier Seite an Seite an den naturbelassenen Holztischen. Es ist dieses ganz besondere Gefühl, das die Düsseldorfer auf die Kurze Straße zieht. Schwer zu beschreiben. Herzlich. Jung. Modern. Traditionell. Urig. Doch überzeugt euch selbst. "Mach's Kürzer"!

Brauerei Kürzer, Kurze Straße 18-20; von mittags bis nachts geöffnet. Das Bier gibt es auch in allen großen Getränkemärkten in Düsseldorf und der Region in Flaschen zu kaufen.

Flönz met Ölk, Äädze Zupp, Bierhappen und Co.: Diese Leckerbissen sind typisch für Düsseldorf Flönz met Ölk, Äädze Zupp, Bierhappen und Co. Diese Leckerbissen sind typisch für Düsseldorf Zum Artikel »

 

Ein von Karoline (@hattgekocht) gepostetes Foto am 24. Sep 2016 um 10:40 Uhr

 

Ein von CHALLY (@challyste) gepostetes Foto am 25. Sep 2016 um 15:29 Uhr