Bohai in Neuss

Stylisches Restaurant mit rauem Hafen-Charme

Bohai in Neuss: Stylisches Restaurant mit rauem Hafen-Charme Bohai in Neuss: Stylisches Restaurant mit rauem Hafen-Charme Foto: Bohai

Rauer Sichtbeton, Backstein, Stahlrohre und stylische Glühbirnen – an der Hansastraße 14 in Neuss erwartet die Gäste ein modernes Restaurant mit rustikalem Industriecharme. Die Bohai Hafenbrasserie ist nicht nur wegen der guten Küche einen Besuch wert.

Schlote, alte Zugtrassen, Stahlträger, Containerstationen und große Lagerhalle zeichnen das Neusser-Hafengebiet aus. "Wir lieben diesen morbiden Charme", sagt Uwe Müller, Gesellschafter der Bohai Hafenbrasserie, und blickt stolz über das Gelände an der Hansastraße 14. Inmitten der rauen Industriekultur befindet sich sein "neues Baby", das er zusammen mit den erfahrenen Gastronomen Aydin Kirici und Xavier Chaigneau im März 2016 zum Leben erweckt hat. 

"Mach kinn Bohai" - so pflegt man am Nüsser-Rhein zu sagen. Für das Bohai-Team eine gewollte Erklärung an die Region. "Genau so verstehen wir unsere Hafenbrasserie: Ohne Chichi, ungezwungen und rheinisch", verdeutlicht Uwe Müller den Restaurant-Namen, der vor allem bei Nicht-Rheinländern häufig für fragende Gesichter sorgt.

Gastro-Tipp Restaurant Bohai im Neusser Hafen 15 Fotos

Crossover-Küche mit rheinischem Bezug

Restaurant, Bar und Vinothek – das Bohai hat sich zum Szenelokal über die Stadtgrenzen von Neuss hinaus entwickelt. "Unsere Gäste kommen aus der gesamten Region. Aus Düsseldorf, Mönchengladbach, Neuss, aber auch Duisburg und anderen Städten am Niederrhein", sagt Aydin Kirici, der unter anderem das Bazzar Café in Düsseldorf führt. Angeboten wird eine moderne Crossover-Küche. Gerichte wie "Die Rheinische Tapasplatte" (süß-saurer Linsensalat, Mutters Kartoffelsalat, Lachstatar und Frikadellsche 9,90 Euro), "Nüsser Tatar" (von Hand geschnittenes Rinderfilet, kräftig abgeschmeckt mit Senf, grobem Pfeffer und Meersalz - darauf noch ein pochiertes Ei, Zwibbele sin och dobei), "Durchjedrehte Strohzapretti" oder "Coq au Wäng" sorgen für den rheinländischen Bezug, der den Betreibern am Herzen liegt. Was hier auf dem Teller landet, kann sich mehr als schmecken lassen ;-). Die gesamte Speisekarte findet ihr hier.

Barbeque im Sommer und Elektro-Beats

Im Sommer will das Gesellschafter-Team das "Bohai" um einen Biergarten und eine weitläufige Terrasse erweitern. Hier soll's Barbeque geben und auch von kleinen Open-Air-Events mit Musik ist die Rede. "Wir stören hier mitten im Hafen niemanden", betont Uwe Müller. "Wir können DJs spielen lassen, wenn wir wollen sogar bis tief in den Abend hinein." Schon an Silvester hat das Team um Uwe Müller bewiesen, dass sie wissen, wie man Restaurant und Party gekonnt miteinander verbindet. "Rund 100 Gäste haben hier im großen Restaurant-Saal in neues Jahr gefeiert. Wir können hier alle miteinander verbinden, was wir lieben: Gutes Essen, Musik und gute Drinks."

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 17.30 - 1 Uhr (Küche bis 22.30 Uhr); Montag Ruhetag. Reservierung empfohlen.